Einfach Göttlich
Gott findet man auch im Kleinen

01 Juni 2009

Geschichte

Die Hauptperson in dieser Geschichte ist dieses mal ein junger Mann Namens Brutha, er ist Novize im Tempel des Gottes OM. Alle halten ihn für einfältig, dumm und nicht grade beachtenswert. Doch eines Tages geschah etwas unerwartetes, er stollperte über eine Schildkröte die mit ihm zu sprechen schien. Dieses Reptil behauptete der Gott OM zu sein. Brutha natürlich glaube ihr kein Wort, denn jeder weiss das OM sich nicht in einer so mickrigen Schildkröte manifestiert sondern in einem imposanten Stier mit goldenen Hörner und einem Atem aus Dampf und mit riesen Hufen die alle ungläubigen darunter zermalmen könnten. Und doch hörte der Novize dem angeblichen Gott zu und manövriert sich so in ein Abenteuer von dem er nie gewagt hätte zu träumen. Aber nicht nur weil er mit dem "Gott" sprechen konnte wollten sie ihn dabei haben sondern weil er ein fotographisches Gedächtnis hatte und das wollten sie natürlich ausnützen.

Plötzlich wollte der Oberste des Tempels mit ihm reden, man sagte ihm er solle mit auf eine Reise gehen, in ein Land voller Heiden denn die müssten ja missioniert werden. Brutha ging mit und trug OM so immer bei sich und die Unterhaltungen begleiteten ihn die ganze Reise über. Irgendwann war es dem Novizen gar nicht mehr so wichtig ob die Schildkröte wirklich die Wahrheit sprach oder nicht, er glaubte so oder so an den Gott OM und lebte auch ein gottesfürchtiges Leben also konnte ihm eigentlich nichts passieren. Aber zur Sicherheit passte er auf die Schildkröte auf und nahm sie dahin mit wo sie wollte. Sogar bis zum seinem Tod.



Meine Meinung

Als erstes muss ich sagen das man doch etwas Kenntnis von Religion und Geschichte haben muss, sonst erkennt man Metaphern und Anspielungen wohl nicht. Pratchett geht das Thema des fanatischen Glaubens an genau so wie die Dogmas der Glaubensstruktur. Ich find das Thema an sich eigentlich super, auch gewisse Passagen sind echt zum schmunzeln und es gibt auch das ein oder andere das zum nachdenken anregt.

Aber... ja es gibt eins, irgendwie kam ich nie wirklich so in die Geschichte rein wie in vielen anderen von ihm. Für mich war dies der schlechteste Roman bis jetzt von ihm den ich gelesen habe. Ich kann nicht sagen woran es lang. Fand ich etwas schade aber schliesslich kann nicht jeder Roman genau gleich gut ankommen.


Fazit

Unterhaltend aber nicht mehr.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D