Sieben Tage für die Ewigkeit
Die alte Geschichte um Gut und Böse neu verpackt

08 November 2009

Geschichte

Das alte Theme, der Kampf um Gut und Böse neu verpackt. Wer ist nun der Herrscher über die Welt? Satan oder Gott? Diese Frage soll endlich durch einen Wettkampf geklärt und für alle mal beschlossen werden.

SIE / ER, ist Gott, er schickt einen weiblichen Engelsagenten in den Kampf, bertraut mit der Aufgabe diesen Kampf gefälligst zu gewinnen.

President, Satan, schickt ebenfalls einen Agent in die Schlacht, einen männlichen, ihm wird natürlich die selbe Aufgabe anvertraut.

Die Regeln; 7 Tage haben die jeweiligen Agenten Zeit um die Menschen zum Guten oder eben Bösen zu bekehren. Zofia und Lukas sind natürlich total verschieden, so zu sagen wie Tag und Nacht, oder eben wie, Gut und Böse. Jeder von ihnen versucht natürlich sein Bestes zu geben, die Aufgabe muss zur Zufriedenheit erfüllt werden, vieles steht auf dem Spiel, für beide Seiten, doch keiner hat an den Zufall gedacht... Nicht mal President

Erster Satz:

Auf dem Bett ausgestreckt, betrachtet Lukas das hektisch blinkende Lämpchen seines Handys.



Meine Meinung

Ich hab mir etwas mehr vom Buch versprochen. Die Geschichte, so alt das Thema auch ist, so interessant war die Idee zur Umsetzung. Aber es hätte für mich locker 100 Seiten mehr geben dürfen. Etwas ausführlicher, etwas mehr Geschichte um die Geschichte.

Für einen netten Zeitvertreib ist das Buch aber dennoch gut geeignet. Also zum Beispiel fand ich; So lange du da bist, um einiges besser.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D