Mariana
2 Frauen verbunden durch Raum und Zeit

05 Januar 2010

Geschichte

Ein Familienausflug mit dem Auto steht an. Tom und Julia auf der Bank hinten. Tom und Julia sind Geschwister, noch ziemlich klein, den das Mädchen ist grade mal 5 Jahre. Doch nicht alles verlief so wie es soll, denn, Vater hat sich verfahren und sie landen mitten in nem englischen Dorf, wo das Auto stehen bleibt. Einfach so. Eine Katze kreuzt den Weg und plötzlich ruft Julia... Da ist mein Haus! Tom guckt und meint das sei ein Spiel und steigt mit ein und so wechseln sie sich ab und rufen nun bei jedem Haus Das ist mein Haus!

Viele Jahre vergehen... Tom und Julia sind auf dem Weg zur neuen Arbeitstelle von Tom, keiner denkt sich böses als das Auto, mitten auf der Strass in einem Dorf stehen bleibt. Keiner weiss woran es liegt. Julia schaut sich um, sieht eine Katze die über die Strasse läuft und erblickt..... Ihr Haus. Von einem inneren Drang getrieben steigt sie aus und will sich das Haus anschauen, sie denkt sich schon eine Ausrede aus warum sie beim Besitzer klingelt... doch keiner ist da. Ein Nachbar jedoch verrät ihr das der Besitzer verstorben sei und das Haus zum Kauf angeboten wurde und so lässt sich Julia, ohne weiter nach zu denken auf den Kauf ein und damit beginnt ihre Reise in eine längst vergessene Zeit.


Erster Satz:

Ich sehe das Haus zum ersten Mal in dem Sommer, als ich fünf wurde.

Meine Meinung

Ein wirklich gelungener Roman. Die Autorin behandelt das Thema Reinkarantion wirklich gut, ohne all die üblichen Klischees, verpackt in eine wirklich herzzerreissende Liebesgeschichte. Ich konnte das Buch nicht weg legen denn es war einfach spannend geschrieben. Und auch trotz der Rückblenden ist die Geschichte keinesfalls verwirrend, sondern es erschliessen sich einem mehr und mehr die Zusammenhänge.

Warum dennoch einen Abzug bei der Wertung? Nun... ich kann mir nicht helfen aber der Schluss war etwas unbefriedigend für mich. Ich hätte ihn ganz anderes erwartet und auch so wie er nun da steht find ich ihn zwar schön und freu mich, aber trotzdem ist für mich das Ganze nicht zu Ende. Vielleicht liegt es einfach auch daran das ich gerne noch weiter gelesen hätte.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D