Engelsbrut #1
Der Auftakt zu einer Engel gegen Vampir - Trilogie

02 Oktober 2010

Geschichte

Eve lebt ihr normales Leben, hat einen Job der ihr gefällt und ist soweit ganz zu frieden. Ihr Job als Reporterin ist nicht grade sehr aufregend, aber sie lebt gut damit und hoff einmal den Durchbruch mit einer Story zu schaffen um bei einem renomierten Blatt schreiben zu dürfen. Und dies geschiet viel schneller als sie das gedacht hatte, nur, hätte sie sich wohl nicht so weit aus dem Fenster gewagt wenn sie gewusst hätte was sie da ins Rollen bringen würde? Wenn sie gewusst hätte das sie sich in Lebensgefahr begeben würde? Egal, als sie es bemerkt ist es schon zu spät!

Eine Mordserie in den Strassen von LA. fordert jede Nacht 2 Obdachlose. Der Killer geht auf besonders brutalste Weise vor und wecken so Eve's interesse. Als sie den Tatort besucht um an Informationen zu kommen damit sie eine Story schreiben kann, bekommen sie jedoch einen Maulkorb von ihrem Ex verpasst, denn das LAPD möchte eine mögliche Panik in der Bevölkerung vermeiden. Doch die Fügung: "Zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein", ist viel zu verlockend um dies den Wind zu schlagen und so geht Eve dem ganzen auf eigene Faust nach...

Auch als sie selber zum Opfer wird schlägt sie alle Warnung in den Wind und recherchiert weiter. Und so kreuzt sie bei ihren Recherchen den Weg zweier Männer die beide nicht menschlich zu sein scheinen... Alan, der Maler, schön, fast Engelsgleich verdreht ihr den Kopf und Kain, der Killer, noch schöner aber umso skruopelloser! Und viel zu schnell wird sie zwischen zwei Fronten gezogen die auf einen Kampf auf Leben und Tot aus sind.

Erster Satz:

Und als die Engel, die Söhne des Himmels, [die Menschentöchter] erblickten, entbrannten sie in Liebe zu ihnen [] und wohnten [ihnen] bei. 



Meine Meinung

Die Geschichte ist eine Mischung aus rassantem Thriller, einer Liebesgeschichte, Kampf um Gut und Böse, aus Engeln und Vampiren. Keines der Elemente kommt zu kurz, alles wird eingebaut und verwoben, so das es ein gutes Gesammtbild bekommt. Die drei Protagonisten vetreten je einer der Charakterzüge ins besondere und fügen sich hervorragend in die Geschichte ein. Und doch hat jeder noch den anderen Teil in sich.

Wofür lohnt es sich zu Kämpfen? Für Rache? Für Liebe? Ist es im Grunde nicht egal, solange man sich Treu bleibt? Kann Liebe alles überwinden? Wie viel ist Freiheit wert? Oberflächlich geht es hier um eine Geschichte die man zu tausenden kennt, Killer jagt Opfer, Polizei jagt Killer, Frau verliebt sich in... Ja in wen eigentlich? Es ist wirklich nicht einfach, denn die Moral der Geschichte ist nicht so einfach zu erkennen, denn nichts ist einfach im Leben, es spielen so viele Elemente eine Rolle das man sich nicht einfach auf eine Seite schlagen kann, die Autorin schafft es die Leser selbst in einen zwiespallt zu bringen. Was nicht jedem gelingt. Man erwirbt sich beim lesen sympatie auch für den vermeintlich bösen. Kann aber auch verstehen das der "Nette" in eine Situation gerät wo er sich für etwas nicht so nettes entscheiden muss.

Das Buch ist wirklich super und ich freu mich auf den zweiten Teil den ich mir sicher besorgen werde. Jeder der Fantasy mag, auf Engel und oder Vampiere steht, der gerne Thriller mag und es auch nicht schlimm findet wenn etwas mehr Blut fliesst, dem kann ich das Buch wärmstens ans Herz legen!



Fazit

 Ein rassanter Thriller mit fantastischen, mystischen und romantischen Elementen.



Ein liebes Danke geht auch dieses mal wieder an den Sieben-Verlag der mir dieses Rezi-Exemplar zur Verfügung gestellt hat.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D