Der tag, an dem meine Tochter verrückt wurde
Wenn die Realität ver-rückt

19 August 2011


Inhalt

Michael Greenberg ist geschieden, hat aber eine neue Liebe die er auch wieder geheiratet hat und eine 15 jährige Tochter. Sie sind glücklich, auch wenn es für Sally nicht ganz einfach ist, denn sie ist lernbehindert, aber nichts deutet darauf hin was im Sommer 1996 passiert. Praktisch auf einen Tag zum anderen bricht die Welt wie sie war für alle auseinander, denn Sally rastet aus, wird verrückt. Ohne zu wissen ob sie das richtige tun weisen sie Selly in eine Psychiatrische Klinik ein, wo dann der wahre Grund ans Licht kommt. Die Diagnose fällt... Bipolare - Störung I. Früher nannte man diese Störung Manische Depression.

Erster Satz: 

Am 5. Juli 1996 wurde meine Tochter verrückt.




Meine Meinung

Der Titel passt, aber ich mag das Wort Verrückt nicht so gerne, denn es ist doch sehr von Vorurteilen überschattet und vor allem mit Klischees. Ausser man liest es wie ich und andere "Ver- rückt" Etwas ist nicht mehr da wo es sein soll, es ist ver-rückt, oder ein Weltbild kann auch ver-rück werden genau  so wie der Verstand oder die Seele. Da gefällt mir der englische Originaltitel wesentlich besser "Hurry down Sunshine" Aber das Cover find ich einfach schön.

Michael Greenberg ist zwar Schriftsteller aber hier geht es nicht um Schreibkunst sondern einfach um ein Bericht über sein Erleben und Erfahren in dieser schweren Zeit. Also schreibt er wie er grade denkt, wie man halt mit einander redet. Es ist kein Medizinischer Bericht, alles was man liest versteht man auch, soweit man das bei so einer Störung kann. Also kein Fachchinesisch oder so.
 
Der Autor beschreibt grade mal eine Zeit von 4 Monaten. Von dem Tag an als Selly ihren ersten richtigen und so auch erkannten Schub einer Manie durchmacht. Es geht nicht nur darum was seine Tochter durch macht, sondern vor allem wie er das erlebt. Aus der Sicht eines "gesunden" und vor allem Vater. Er erzählt welche Gedanken, Vorwürfe und Schuldgefühle in ihm kämpfen. War er Schuld an dem ganzen? Hat er sie zu sehr verwöhnt, hat er sie einmal zu streng behandelt, hätte er es anders machen sollen oder was war sonst der Auslöser, kann man überhaupt was dafür und wenn ja, wie findet man raus was denn falsch gelaufen ist.... Er erzählt auch das er angst hatte das falsche zu tun als er sie in der Klinik "abgeliefert" hat, sie weg sperren liess. War das nicht falsch? All die polaritären Emotionen und Gedanken versucht er hier auf zu zeigen. Doch all das ist eine Luxusfrage, denn als erstes gilt, Sally wieder in die wirkliche Welt zurück zu holen. Und vor allem stabil zu halten. Michael Greenberg versucht auch aufzuzeigen wie die Vortschritte ablaufen, auch wenn sie noch so "klein" sein mögen, aber alles hat eben seine Zeit und eine Forsierung schadet mehr als das sie hilf...


Sally, ein wirklich aufgestelltes und fröhliches Kind, zwar mit einer Lernbehinderung aber dennoch glücklich lebend beim Vater und ihrer Stiefmutter.

Michael Greenberg ist ein liebender Vater, aufmerksam und soweit erfolgreich in seinem Job, bis eben das mit Selly passiert. Auch er hätte nicht gedacht wie sehr ihn das "ver-rückt" sein seiner Tochter in selber ver-rückt.

Pat, die Ehefrau und Stiefmutter, die Selly über alles liebt wird ebenso in einen Abgrund gezogen der sie aber nicht ganz so aus dem Leben reisst wie die beiden anderen, denn sie geht ihrem Beruf als Tänzerin nach und verarbeitet die ganze Sache in einem Tanztheater...

Sallys Mutter und Bruder, sind zwar ebenfalls ein Teil des Lebens wenn auch nur noch am Rande, denn beide leben sie etwas weiter weg und man sieht sich nicht so oft. Doch beide kommen und angagieren sich und helfen so auch zur Genesung bei.


Fazit

Ein wirklich ergreifendes Buch, dessen Erfahrungsbericht wirklich berührt, denn als Eltern kann man sich wirklich gut in die Rolle des Vaters hinein versetzen. Absolut empfehlenswert!!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D