Die dunklen Mächte - Trilogie

01 Januar 2012

Geschichte

Ich bin Choloe, und ein Freak. Das wurde mir klar, als ich in der Schule durch gedreht bin und ich in eine "Anstalt" kam um mich zu "erholen". Was ich aber da rausfinden musste war alles andere als erbauend. Zum Glück hab ich da ein paar Freunde, oder zumindest Verbündende getroffen, zusammen machten wir uns auf die Flucht und gleichzeitig auf die Suche nach der Wahrheit. Leider mussten wir schnell feststellen das dies gar nicht so einfach war wie erhofft. Zwar haben wir alle unsere ganz speziellen Fähigkeiten, doch die Organisation hat schon lange Erfahrung mit Kindern wie uns. Leider mussten wir auch feststellen das Freund nicht immer gleich Freund ist und so mussten wir unseren Plan anpassen und noch vorsichtiger sein... Leider dauert das ganze viel länger als gedacht und wir wissen wirklich nicht ob wir das noch schaffen werden, ohne wieder eingefangen zu werden...
Das wichtigste wird wohl sein, einander zu vertrauen. Was nicht immer einfach ist, da wir uns ja schliesslich auch erst ein paar Tage kennen. Aber war bleibt uns übrig?  Aber hilft uns dass auch? Der Zusammenhalt? Die Freundschaft? Macht uns das wirklich genug stark? Drückt uns die Daumen!

 Meine Meinung

Kelly Armstrong hat mit der "Die dunkle Mächte"-Trilogie ein wirklich tolles und vor allem spannendes Fantasyabenteuer geschaffen. In der Geschichte treffen wir auf 4 heranwachsende Protagonisten, die nicht nur einen inneren Kampf ausfechten müssen, sondern auch einen gegen die feindliche Aussenwelt, die durch die Edison Group vertreten wird. Dies ist eine Gruppe von pranormal Menschen, die Gleichgesinnten "Helfen" wollten und an den Genen von solchen Kindern rum gebastelt haben. Dann passiert eben genau dass, was sie eigentlich nicht wollten, die Modifikation ging schief. Also "forschte" man weiter und weiter...

Chloe, Rea, Tori, Derek und Simon sind die Jugendlichen die nicht mehr einfach alles hinnehmen wollten was sie ihnen auftischten, sie werden aufmüpfig und versuchen raus zu finden was eigentlich los ist. Sie glaubten nicht mehr an die Lügen von wegen, sie seinen das Problem, sie hätten eine psychische Erkrankung und machen sich auf den Weg um ab zuhauen.

Auf der Flucht wissen sie nicht mehr wem sie vertrauen sollen, alles scheint einfach nur noch gefährlich und unsicher. Wer sagt die Wahrheit und wer nicht, kann man sich auch untereinander vertrauen? All das müssen sie heraus finden. Nicht nur das sie mit sich selber genug zu tun hätten, schliesslich müssen sie sich mit ihren Kräften erst vertraut machen, sie erst mal annehmen. Das wäre schon schwer genug aber auf der Flucht und voller Angst, ist das ganze noch viel schwerer. Doch sie lernen in den beiden Wochen sehr viel, sie lernen viel über Vertrauen, die eigene Kraft und über Mut. Sie lernen was in ihnen steckt und sich so zu akzeptieren wie sie sind und merken dass es genau das ist was sie schlussendlich Stark macht. In 2 Wochen werden die Teenis erwachsen, werden stark und selbstsicher. Doch ob sie den Kampf gegen die Feinde gewinnen, dass steht auf einem anderen Blattpapier....

Wer also gerne Urban-Fantasy-Thriller mag, Geschichten über Hexen, Magier, Nekromanten und Werwölfe liebt oder bereit ist mal was neues auszuprobieren, dem kann ich diese Trilogie wirklich ans Herz legen. Es ist nicht nur eine Geschichte für Teenis, nein, ich bin ja mittlerweile fast 41 und fand es wirklich toll mich in diese Geschichte fallen zu lassen. Jugendliche im Alter der Protagonisten können sich bestimmt mit dem ein oder anderen identifizieren und wir älteren erkennen vielleicht im ein oder anderen unsere eigenen Kinder ;)

Fazit

Eine spannende Trilogie, nicht nur für die jugendlichen unter uns Lesern! Ab 14 aufwärts ;)



1. Teil - Schattenstunde
2. Teil - Seelennacht
3. Teil - Höllenglanz


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D