Meeresflüstern #1
Auftakt zur Meeres-Trilogie

21 Februar 2012

Geschichte

Elodie ist ein 17 jähriges Mädchen das einen herben Schicksalsschlag erlitten hat. Ihr Vater verstarb vor einer Woche bei einem Autounfall. Das alles nimmt Eldoie natürlich sehr stark mit und irgendwie kann sie sich zu Hause nicht wirklich erholen. Die Mutter kommt auf eine Idee, die auch bei Elodie Anklang findet und zwar soll Elodie für die nächsten 6 Monate zur Grosstante nach England gehen um sich eine Auszeit zu gönnen. Die Gosstante lebt auf einer Insel Namens Guernsey wo sie ein Bed and Breakfast betreibt. Elodie hoff das sie dort etwas mehr zur Ruhe kommen kann und durch die mithilfe und Ablenkung aus ihrem Tief kommt. Das die Ablenkung schon am Flughafen beginnt, damit hätte sie wohl nicht gerechnet denn sie lernt da eine Mann kennen der sie irgendwie fasziniert. Aber das ist noch nichts im Vergleich mit dem, was sie auf der Insel erwartet...

Erster Satz:

Zärtlich ruhte Kyans Blick auf dem nackten Körper des Mädchens, der sich im Licht des schmalen Mondes gespenstisch vom dunklen Boden abhob.


Meine Meinung

Der Titel find ich zwar passend, aber doch irgendwie lahm. Er sagt zwar was über das Element aus um welches hier geht aber wirklich einen Bezug seh ich nicht, "Geheimnis des Meeres" oder so was in der Richtung wäre passender gewesen, aber das Cover ist wirklich sehr gelungen, zwar haben sie sich da nicht so viel einfallen lassen mit dem Motiv, den die Gesichter werden langsam langweilig aber mit den Salzkristallen und dem glitzernden Schriftzug hebt es sich dennoch von der Masse ab.

Die Autorin schreibt einfach, und ganz im Sinne für jugendliche. Dinge werden zwar angedeutet aber auch beim Namen genannt. Manchmal ist es mir aber dennoch viel zu kitschig. Gut, das Buch ist für Jugendliche geschrieben und ich bin einfach keine 14 oder 16 mehr. Doch das muss man nun mal beachten und dann ist das Ganze auch wieder stimmig.

Hier geht es um Elodie welche in einer Krise steckt, sie trauert und kommt grade nicht mehr damit klar. Logisch, ist der Tod des Vaters auch erst ne Woche her. Da kann man ja kaum erwarten das alles wieder gut ist. Doch scheint auch sie es gut zu finden mal eine Auszeit zu nehmen, in der Hoffnung das sie in den nächsten 6 Monaten einen neuen Weg findet ihr Leben zu meistern. Das Leben ist eh schon nicht einfach mit 17, da ist man so oder so noch auf der Suche nach sich selber, und wenn dann so etwas passiert wirft es einen tüchtig aus der Bahn. Und mit Hilfe der Entfernung, der anderen Umgebung und neuen Menschen um sich rum fällt das vielleicht etwas einfacher. Elodie kommt aber da gar nicht erst dazu wirklich zu trauern, und dass find ich irgendwie komisch. Sie wird gleich in eine neue "Tragödie" geschmissen und sie verliebt sich Knall auf Fall. Dazu kommt noch das Geheimnis um die mysteriösen Jungs, welche allen Mädchen den Kopf, verdrehen.

Eldoie ist eine typische 17 jährige, sie weiss noch nicht wirklich was sie will, ist auf der Suche nach sich selber und handelt immer noch mehr aus dem Bauch heraus. Heisst, der Verstand ist nicht so wichtig, auch Regeln sind eher hinderlich. Doch sie ist eine offene, herzliche und hilfbereite Person, die sich schnell mit anderen anfreundet. Aber eben dieses Bauchgefühl bringt sie ab und an in Schwierigkeiten, welche sie aber gerne in kauf nimmt.

Eldie war mir zwar sehr sympathisch auch wenn sie mir manchmal auf die Nerven ging. Sie war mir zu teenihaft, logisch, schliesslich ist sie auch einer!! Aber hier kommt das ganz stark zum tragen. Denn manchmal will sie einfach nicht einsehen das gewisse Dinge halt sind wie sie sind, und sie sie nicht ändern kann nur weil sie das will. 


Fazit


  Eine guter Auftakt zu einer neuen Fantasy-Trilogie für Kiddis zwischen 14-17, aber für mich als Erwachsene zu lau und zu kitschig.




Ich bedanke mich bei Blog dein Buch, und ebenso beim Coppenrath Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


Die Geschichte und die Idee dahinter hat mir ja gut gefallen, aber dann doch nicht so sehr das ich die kommenden 2 Bände nicht lesen werde. Wer aber dennoch interesse an den beiden Teilen hat, dem verlinke ich sie gerne.

Teil 2: Meerestosen
Teil 3: Meeresrauschen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D