Tales of Partholon #3
Gekrönt

05 Juli 2012

Geschichte

18 Jahre sind vergangen und alles lief ohne irgendwelche Probleme, doch ich wusste schon immer das ich nicht so bin wie alle anderen. Ich höre Stimmen im Wind, in meinem Kopf. Ich kann eine Flamme in meinen Händen entstehen lassen und ich bin mehr als nur Naturverbunden.

Auch Grossvater und Oma Parker sagen das ich anders sei, aber das es eben auch gut so wäre. Ich bin Morrigan und habe grade erfahren das ich nicht die bin, für dich ich mich immer gehalten habe!! Könnt ihr euch vorstellen wie sauer ich bin, und wie traurig?! Ich muss einfach weg, weg von der Farm, weg von Oma und Opa, ich muss wohin wo ich mich geborgen fühle... in die neu enddeckte Höhle.

Auf dass was da grade passiert, bin ich mit nichten vorbereitet, irgend wer ruft mich, spricht mir mir, gut, ist nichts neues doch dass? Ich soll "Die Lichtbringerin" sein? Alles geht so schnell und dann geschieht es, ich geh durch den Kristall! Ja, ihr hört schon richtig, ich gehe in den Kristall um mich zu retten und lande in Partholon um mein Erbe zu umarmen. Obwohl ich keinen blassen Dunst habe was ich da soll...

Erster Satz:

Sie war nicht tod.



Meine Meinung

Während der deutsche Titel sehr schwammig wirkt, ist der Originale doch sehr viel treffender. "Divine by Blood" sagt doch sehr viel mehr aus über die Geschichte...

P.C.Cast schreibt gewohnt locker, witzig und flüssig mit einemr kleinen Priese Erotik. Wieder ist das Buch in der ICH-Form geschrieben, so das man auch gleich wieder mitten drin ist statt nur dabei ;) und man sich mit der Protagonistin identifizieren kann und mitfühlt.

Auch dieses mal spielt die Geschichte an 2 Orten, einem hier in der Gegenwart, in dieser Welt und zwar in Oklahoma und einmal in der anderen Welt, in Partholon. Das Buch beginnt 9 Monate später, nach dem im 2. Teil Rhiannon vernichtet wurde und Shannon wieder zurückgekehrt ist nach Partholon. Dies ist aber nur ein ganz kurzer Teil denn eigentlich beginnt die Geschichte 18 Jahre später als Morrigan und Myrna am Scheideweg ihres Schicksals stehen. Sie sind die Töchter von Rhiannon und Shannon. Und genau um ihr Schicksal geht es. Der Kampf um das Böse um das Dunkle geht weiter, Pryderie will und kann seine Macht nicht einfach so aufgeben und wartet nur auf eine Gelegenheit diese noch zu steigern.

Auch dieses mal hat mich die Geschichte einfach mitgerissen. Ich liebe es in dieser Welt voller Magie zu versinken und die Autorin hat dazu wirklich ein gutes Händchen. Zumal sie entweder gut recherchiert hat, oder weiss wovon sie spricht. Denn wass den alte Pfad angeht, den Glauben, und auch die Rituale sind nicht an den Haaren herbei gezogen. Und genau dass ist es, was mir daran so gut gefällt.

Wir treffen viele Personen wieder die wir schon aus den ersten beiden Teilen kennen, wie Oma und Opa Parker, Shannon, ClanFinten und Epona, doch kommen eben jetzt noch weitere dazu, wie Morrigan. Sie ist auch die Hauptperson in diesem Roman und muss ihren eigenen Weg finden. Die einen haben es leicht, bei denen geht das fast schon von alleine, andere haben gar keinen Einfluss darauf. Aber Morrigan fühlt sich schon immer fehl am Platz und weiss das sie immer aufpassen muss nicht vom dunkeln verführt zu werden. Sie muss ihre Lektion auf die harte Weise lernen, ob sie dies schafft und übersteht... dass liegt in ihren eigenen Hände und ein kein bisschen in den Händen der Göttin.

Meine Lieblingstelle:

Sein ganzes Leben lang hatte er sich schon gewundert, wie die Menschen so bereitwillig daran glauben konnte, dass Gott in Gebäuden und übermässig analysierten Worten zu finden sei. (Opa Parker)
Grosse Wut kann nicht ohne grosse Liebe existieren (Epona)



Ich möchte mich auch noch beim Mira Taschenbuchverlag bedanken, das sie mir dieses Tolle Reziexemplar zur Verfügung gestellt haben, den 4. Teil hab ich auch gleich gestern bestellt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D