Das Lotos Kind
Kindliche Entwicklung anhand einer Chakralehre

02 September 2012

Thema

In dem Buch von Margaret Stephenson Meere soll Wissenschaft und Spiritualität, genauer die Chakra-Lehre, vereint werden. Sie erklären wie die Chakren auf die Entwicklung Einfluss nimmt und zwar ab dem Tag der Geburt und wie wir das Baby unterstützen können, sowohl spirituell wie auch auf körperlicher Ebene, also Ganzheitlich wie man so schön sagt.



Meine Meinung

Wie es bei Sachbücher nun mal ist, sie sind immer Themenbezogen, man kann sich nur entscheiden ob einem das Cover gefällt oder nicht und hier ist es wirklich süss! Schlafende Babys sind einfach niedlich und man könnte sie Stunden lang ansehen. Der Titel spricht eigentlich auch für sich, wer schon etwas über die Chakra-Lehre Bescheid weiss, ansonsten wird es einem schnell erklärt.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach, so das jeder versteht um was es geht aber leider gibt es für meinem Geschmack arg viele Wiederholungen, was auf Dauer langweilig ist.

Als ich den Beschreib des Buches gelesen habe dachte ich; Wow... das muss ja ein super Buch sein! Denn wenn mir solche Sätze wie ...

[...]das eine völlig neue Sicht auf die erste und entscheidende Lebensphase ermöglicht. Anschaulich und überzeugend zeigt die Autorin, dass die Entwicklung vom Säugling zum Kleinkind mit der Entfaltung der Chakras, der sieben Energiezentren des feinstofflichen Körpers, einhergeht. [...]

Völlig neue Sicht? Ähm... für Menschen die sich schon etwas mit der Chakara-Lehre auseinandergesetzt haben oder sogar mit ihnen arbeiten, gibts gar nichts neues. Vielleicht die Ansicht der Autorin die, die Phasen in 7 mal 100 Tage einteilt, ok, die war auch mir neu. Nur ich werd noch immer nicht ganz schlau daraus warum grade 100 Tage?! Aber egal, das ist ja nur ein kleines Detail. Aber ansich gibts weder auf der spirituellen Seite noch auf der körperlichen Seite neues für werdende oder junge Eltern, denn vieles weiss man einfach aus reinem Instinkt, oder weil man es schon 1000 mal gehört oder gesagt bekommen hat oder weil man es schon mal gesehen hat. Und ehrlich, wir wird es auch hier viel zu statisch, zu stur zu dogmatisch. Denn vielmal klingt es so als wäre nur das der richtige Weg um ein gesundes, seelisch starkes Kind zu erziehen. Oder es kommt so rüber als wären alle Babys gleich, sture 100 Tage sind die Zyklen lang, jedes Baby kommt auch hier wie ein weisses Blatt Papier auf die Welt, völlig unbeschrieben, unbelastet, aber wer sich mit der Philosophie der Chakren befasst weiss auch das die Chakren durchaus karmisch "belastet" sein können. Das ein Mensch nicht unbeschrieben auf die Welt kommt, sondern eben schon eine Aufgabe hat. 

Nach etwas mehr als einem Drittel hab ich das Buch abgebrochen weil ich mich nur noch gelangweilt und Gennervt habe. Für alle die noch nie was von Chakras und deren Einfluss auf uns gehört haben, für den mag dieses Buch sicher neue Sichtweisen parat haben. Sei das jetzt auf das Thema Baby und Entwicklung bezogen oder Allgemein. Doch wer sich schon etwas damit beschäftig hat oder wirklich einen fundierten Einblick in das Thema haben möchte, der sollte sich ein anderes Buch zu Herzen nehmen. Und zwar Das Chakra-Praxisbuch von Kalashatra Govinda. Dieses Buch hab ich vor paar Jahren gekauft und hab auch viel damit gearbeitet, und in dem Buch hat es unter anderem auch das Thema Baby und Chakras und zwar vom Zeitpunkt der Zeugung an. Ich werde das Buch sicher noch vorstellen denn es ist das Beste welches ich über das Thema gelesen habe.


Gut hab ich das Buch bei skoobe nur ausgeliehen, hätte mich jetzt echt gewurmt wenn ich dafür was bezahlt hätte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D