Mein Buchgeständnis #1

14 April 2013

Ihr fragt euch jetzt sicher was denn dies wieder soll? Gut, dann erkläre ich euch das jetzt mal. Leseluchr hat diese Montas-Aktion ins Leben gerufen. Diese soll dazu dienen mehr über die private Person des jeweiligen Teilnehmer zu erfahren. Schliesslich sind die meisten Beiträge hier, nicht sehr privat. Man weiss zwar was ich lese, wie gut oder schlecht ich das Buch fand oder man liest sonstiges zum Thema Buch und lesen aber über mich persönlich ja doch weniger. Obwohl es mit der Montagsfrage schon ein paar Einblicke gegeben hat. Klar dreht sich immer alles ums Thema, aber doch sind diese ja immer mit ganz persönlichen Erinnerungen oder Empfindungen verbunden. Und von daher dachte ich, macht auch noch bei dieser Aktion mit. Wer nun auch Lust hat etwas aus dem Nähkästchen zu plaudern, der kann sich hier nachschauen wies genau funktioniert ;) 




DIESES BUCH IST SCHULD AN MEINER LESESUCHT!



Nun ja, meine Lesesucht hat eigentlich etwas früher begonnen, aber so richtig den Ärmel rein gezogen hat es mir bei diesem Buch, von da an lieh ich mir auch keine Bücher mehr aus sondern ich musste alle selber besitzen. Also ist es auch gleichzeitig das Buch mit welchem meine Buchsammlung begann.

Der grüne Skarabäus von Philipp Vandenberg. 

Das habe ich vor 19 Jahren gelesen. Es ist eine Mischung aus Fantasy und historischem Roman. Und ehrlich, das beste wars nicht, aber es wird immer ein Ehrenplatz in meinem Regal haben. 

In dieser Geschichte geht es um die Zeit als der Assuan-Staudamm errichtet wurde und dafür musste man ja den bekannten Ramsestempel Stein für Stein abbauen und weiter oben wieder errichten, und natürlich ging das nicht ohne Kompikationen von statten. 

Klappentext:
Ein Mann, besessen von einer Frau. Eine Frau, besessen von ihrer Vergangenheit. Ein Roman um das Rätsel der Wiedergeburt, vom Meister des archäologischen Thrillers.

Abu Simbel - ein magisches Wort und das kühnste Unternehmen der Archäologie. Um den Tempel Ramses II. vor der Flut des Assuan-Stausees zu retten, musste er abgetragen und an anderer Stelle neu errichtet werden. Dabei stießen die Ingenieure auf ein Unheil, das seit Jahrtausenden unter der Erde schlummerte. Denn der Fluch des Pharaos, in einen grünen Skarabäus eingeritzt, wirkt bis in die heutige Zeit.

Ich habe von dem Autor noch mal ein Buch oder 2 gelesen aber er wurde nie zu meinem Lieblingsautor, das wurde in dem Bereich ein anderer. Christian Jaqc! Der Meister des ägyptisch-historischen Romans. 

Ja, das ist also mein erstes Buchgeständnis ;) Bis in einem Monat, bin schon gespannt was Leselurch dann von uns wissen möchte. 

Schönen Sonntag euch allen! 



Kommentare:

  1. Uiii, was für ein Geständnis! Das Buch habe ich noch NIE in meinem Leben gesehen! :D
    Ich habe durch "Libressio" schon viele neue Bücher entdeckt, aber deines ist mir auch noch nicht über den Weg gelaufen!

    Ich glaube, es ist oft so, dass das Buch, das einen zum Lesen gebracht hat, nicht unbedingt das BESTE Buch ist. Bei mir und "Harry Potter" muss ich ja zugeben, dass dies doch der Fall ist, aber seitdem habe ich auch viele neue Lieblingsbücher gewonnen, die einen besonderen Platz in meinem Regal haben.

    Ich freue mich auch schon auf den nächsten Monat und bin gespannt, ob du was dazu zu sagen haben wirst! ;) (Wenn du einen Themenvorschlag hast, kannst du dich auch sehr gerne bei mir melden!)

    Alles Liebe, Lurchi

    AntwortenLöschen
  2. Hi Lurchi ;)

    *gg* Ich denke,d as gibts auch gar nicht mehr. Und ehrlich, wie schon gesagt, verpasst hast nichts. Heute würde ich dem wahrschinlich ne knapp 3 geben. Mehr sicher nicht.

    Ja, das ganze mit den neuen Bücher... ist ja echt ein Fluch *lach* Dennoch mag ich solche Aktione wie die deine ;)

    Ich bin auch gespannt was als nächstes Geständnis gefordert wird und wenn mir was in den Sinn kommt, ich melde mich ;)

    Noch einen schönen Restsonntag.
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alexandra,

    na das ist mal ein Schinken, aber alles erster Güte!!!Schon allein von Thema her keine Kinder/Jugendgeschichte schön, dass Du trotz oder gerade deshalb dem Lesen treu geblieben ist.

    Nun ich habe mit Klassikern angefangen, die Schatzinsel, Till Eulenspiegel & Co. auf dieser Schiene halt.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Karin,

    ach, es klingt schlimmer als es eben ist *gg* Und zu lesen begonnen hab ich ja schon etwas frühe, mit 15, da hab ich dann angefangen ein buch nach dem anderen zu lesen. Aber das waren dann überwigend Sachbücher, Erfahrungsberichte zu einem ganz bestimmten Thema und Krimmis. Aber als es vor über 20 Jahren dann immer mehr historische Romane über das alte Ägypten gegeben hat, da wars um mich geschehen, denn die ersten jahre las ich dann nur solche Bücher und Sachbücher zum Thema altes Ägypten.

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D