Montagsfrage - Buchreihe oder Einzelband

08 April 2013


Hallo und einen guten Montag euch allen, ich hoff ihr seid gut in die Woche gestartet. Ich so lala, wenig Schlaf, grausiges Wetter, aber es wieder an der Zeit für die Antwort auf Paperthins Frage, die sich heute ums lesen dreht...

Liest du viele Buchreihen und Trilogien oder lieber Einzelbände? Welche Reihen möchtest du im diesem Jahr noch beginnen, weiterlesen oder beenden?

Ja, ich lese Buchreihen und auch Trilogien, Tetralogien, Pentalogien, Hexalogien und so weiter. Aber ich mag auch Einzelbände und dem entsprechend sehen auch meine Buchregale aus. Bunt gemischt :D Die Geschichte muss mich einfach packen und dann ist es um mich geschehen. Aber wenn eine Geschichte mega gut ist, dann freut es mich natürlich wenn es eine Trilogie oder noch mehr Teile sind. 

Meine liebsten Mehrteiler sind...
  • Die Avalon-Reihe
  • Die Highland-Sage von Gabaldon
  • Die Ramses- Pentalogie von Christian Jaqc
  • oder die Göttlich-Trilogie
  • oder eben auch die Tales of Partholon Reihe

Ich muss ehrlich sagen, ich hab so einige Reihen angefangen, aber leider komm ich nicht dazu diese alle dieses Jahr aufzuholen oder gar fertig zu lesen. Aber das noch dazu...

Weiterlesen: Die Todesengel-Reihe von Jim C. Hines
Anfangen: Keine

Ja, bin selber neugierig ob ich das schaffe *gg* Man wird es hier lesen :D

Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    nun unbedingt möchte ich noch einen weiteren Band von "Die Verratenen" lesen, wenn er denn erscheint.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karin,

    ehrlich jetzt? Die Reihe sagt mir gar nichts... o_O Muss ich doch glatt mal genauer gucken gehen *gg*

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. ich mag reihen... die avalon-reihe war eine der ersten, die ich gelesen habe. und dann die trilogie von pullman "his dark materials". natürlich harry potter... (dazu muss ich sagen, dass ich diese als "lebensverlängernd" ansehe, denn als der 5. band auf deutsch herauskam, war ich schwer krebskrank und einer der gedanken, der mich "durchhalten" ließ, war der wunsch, alle sieben bücher zu lesen... hört sich doof an, blieb mir aber immer in erinnerung. :D) dann die tintentrilogie. wenn man die kay-scarpetta-romane von p. cornwell dazunimmt, die tempe brennan-romane von k. reichs, dann hab ich auch da einiges vorzuweisen. nicht zu vergessen die stephanie-plum-reihe von j. evanovich. und letztes jahr hab ich mich durch 11 bände von c. harris vampir-geschichten um sookie stackhouse gelesen.
    zählen die romane von rita falk auch als "reihe"?? dann gehören sie auch dazu. :)))

    sozusagen bin ich also eine bekennende reihen-leserin. jawoll.

    liebe grüße,

    niko

    AntwortenLöschen
  4. Nebend Niko,

    Die Avalon-Reihe war zwar nicht meine erste, aber eine die mir wirklich geblieben ist und die ich sicher wieder malsen werde. Aber ich weiss nicht wann *gg* Harry P. hab ich nie gelesen, hat mich auch nie gereitzt und wenn ich ehrlich bin, die anderen kenne ich gar nicht. Nicht mal vom Namen nach ... Wobei Sookie sagt mir was aber ich habs nicht so mit Vampiren.

    Aber doof find ich deine Strategie gar nicht. Ich kann dich völlig verstehen, in solchen momenten braucht man ein Ziel, ein wirklichen wunsch worauf man hinleben kann. Meine Mutter war Krebskrank, da waren wir Kinder der Motor.

    Dann wünsch ich dir noch weiter viele schöne und spannende Buchreihen in Zuckunft!

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Alexandra,

    so, so...die Verratenen.. ist von Ursula Poznaski, kannst Du mit dem Namen jetzt mehr anfangen?

    Eigentlich bin ich kein Fan von beginnenden/anfangenden Serien, weil mich mittlerweile diese Wartezeit nervt. Denn in der heutigen Zeit, weiß man noch nie wann der Autor/in weiterschreibt oder die Reihe enden lässt.

    Aber bei der Ursula mache ich da gerne mal ne Ausnahme, denn als Autorin hat sie schon einige gute Bücher wie Erebo/Saeculum usw. herausgebracht. Und bei solchen Autoren/innen
    warte ich dann auch mal ganz gerne aufs nächste Band.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Karin,

    nö... ich bin total unwissend.

    Stimmt die Warterei ist schon anstrengend... da muss man manchmal ein jahr oder gar mehr auf den nächsten Teil warten, ausser man findet eine, dieschon länger läuft *ggg* Aber wie du auch sagst, es gibt Autoren auf die wartet man gerne :D

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alexandra,

    ist ja nicht schlimm. Also angefangen hat es mit Erebos, ist ein Jugendbuch in dem es um die Auswirkungen einem PC-Spieles geht, was geheim ist und bleiben soll, aber die Leute dazu bringt im realen Leben plötzlich aktiv zu werden. Und letztendlich durch das Spiel ein Unglück das nächste heran zieht....

    Also Thema Sucht eines PC-Spieles und was so ein Spiel mit den Leuten/Jugendlichen machen kann, wenn sie dieser Sucht mal erliegen...

    Das Buch hat sogar einen Jugendpreis bekommen.Die Ulmer Unke und mein Jüngster hat darüber mal ein Buchreferat gehalten. Ziemlich dick für ein Jugendbuch, aber total spannend.

    Dann gibt es noch das Buch "Saeculum" Außerdem schreibt sie auch Krimis/Thriller.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Karin,

    ah, "Saeculum" sagt mir was, ist das Cover nicht s/w? Aber eben, es gibt so viele Bpcher, da kann man ja nicht alles kenen ;)

    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Alexandra,

    ja stimmt, habe ich selber aber noch nicht gelesen, sondern mein Sohnemann ist so eine reale Rollenspielgeschichte.

    LG..karin..

    AntwortenLöschen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D