Everflame
Genialer Auftakt zur neuen Trilogie

08 Oktober 2014

Geschichte


Hallo, ich bin Lily und ich möchte euch meine Geschichte erzählen. Aber wo fang ich an...? Also, ich bin 17 aber bin kein normales Mädchen, ich würde mich als Freak bezeichnen, denn ich bin nicht normal. Seit ich klein bin plagen mich diverse Allergien, meine Körpertemperatur ist ständig zu hoch, immer so gegen die 39 Grad und wenn ich dann mal was erwische das mich noch mehr umhaut als sonst, wie Alkohol, bekomme ich Fieberschübe und kämpfe ums Überleben. Meine Temperatur steigt auf 44 Grad, da wären alle normalen Menschen schon tot.

Wie ihr sehen könnt, ist mein Leben eh schon ziemlich bescheiden, aber als ich meinen Freund mit einer anderen in flagranti erwischt habe und mir ein "Freund" Alk unter den Saft gemacht hat auf einer Party, wars aus. Ich wollte eigentlich gar nicht mehr hier sein, am liebsten einfach so verschwinden, alles hinter mir lassen...

Aber ich sag euch aus eigener Erfahrung, passt auf was ihr euch wünscht, es könnte in Erfüllung gehen!! Doch, ich weiss wovon ich spreche, denn genau das passierte mir, ich verschwand. Na ja, nicht ganz, sondern ich verschwand nur von da wo ich war, nur um kurze Zeit später wo anders wieder aufzutauchen. Nur was ich da erleben musste... Es schaudert mich jetzt noch. Da war mein "normales" Leben das reinste Paradies!

Gefangen in einer anderen Welt, oder besser, einem anderen Universum, nicht zu wissen wie ich da wieder weg komme, das war die Hölle. Dazu Dinge raus zu finden die ich mir in meinen Träumen nie hätte vorstellen können... Magie, Hexen, Rebellen, komisch geklonte Wesen, Altertum und Zukunft in einem vereint... Das hat meinen Geist überfordert und doch, so viel gelernt, über mich selber, habe ich wohl nie zu vor als in dieser Zeit, an diesem Ort...

Erster Satz: 

Schon auf dem Weg zur Mädchentoilette raffte Lily Proctor ihre widerspenstigen Haare zusammen.

 

Meine Meinung

Wie lange hab ich auf dieses Buch gewartet, ich hab gleich nach dem beenden von der Göttlich-Trilogie gehofft das es was neues gibt von dieser tollen Autorin. Und natürlich waren die Erwartungen gross! Hat es Josephine Angelini geschaft diese zu erfüllen? Dazu jetzt mehr... 

Was den Titel betrifft bin ich etwas unschlüssig. Was in deut. der Sub-Titel ist, ist im engl. der Original. Also passt der ganz gut "Feuerprobe". Was man aber mit Everflame sagen wollte... keine Ahnung. Scheint mir persönlich jetzt etwas überflüssig zu sein. Das Cover allerdings gefällt mir wirklich ausserordendlich gut, danke das man sich gegen ein Mädchengesicht entschieden hat. Die Muster lassen an Flammen erinnern aber sie sehen gleichzeitig auch aus wie Blumen! einfach schön. 

Der Schreibstil von Josephine Angelini ist, wie man's schon von der Göttlich-Trilogie kennt, locker, flüssig und wirklich leicht zu lesen. Sie hat wirklich die Gabe den jungen Protagonisten weder eine zu kindliche oder zu erwachsene Sprache angedeihen zu lassen. Obwohl das mit 17 ja nicht grade einfach ist. Sie schmückt auch hier das ganze nicht unmässig aus, wie mans dann doch von einigen Jugendromanen kennt, klar gibts hier auch Gefühle wie Liebe und verliebsein, doch es wird nicht zu kitschig. Und darum denke ich mögen es auch viele Erwachsene gerne lesen. 

Nun aber zur Geschichte... Ja, es geht um Hexen, einmal mehr, um Magie, Macht, Gewalt und um Liebe. Aber dennoch auf eine ganz andere, neue Weise. Es ist ein gemisch aus Fantasy und Sic-Fi. Lily kommt aus unserer Welt, landet dann aber, durch eine Hexe, eine sehr starke Hexe, in einem Parallel-Universum. Es ist vieles gleich wie auf unserer Erde und vieles aber auch nicht. So auch die Personen, denn auf der Parallelwelt gibts eben auch die anderen Wir's.

Kaum da angekommen will Lily natürlich zurück und wie mit den Planen der Hexe nichts zu tun haben und flieht. Weit kommt sie leider nicht, denn sie wird von jemandem gefangen genommen der Denkt sie sei die böse Hexe Lillian. Wie kann sie ihm und den anderen nur begreiflich machen wer sie ist? Das sie zwar aussieht wie sie, das sie spricht wie sie, aber das sie nicht so ist, das sie aus einer anderen Welt kommt und einfach wieder nach Hause möchte?!

Eine lange und sehr schwierige Odyssee beginnt für Lily, in der sie nicht nur erfahren muss was es heisst gesund zu sein sondern auch kämpfen zu müssen. Auf der Suche nach der Wahrheit, nach sich selber und einer Möglichkeit nach Hause zu kommen, muss sie schwere Entscheidungen treffen, viel über Magie, Vertrauen und Macht lernen. Wie man sie einsetzt, wann man sie einsetzt, und wo die Grenzen sind. Und vor allem, ihre eigenen Grenzen, und das man manchem den Mut haben muss diese zu überschreiten. 

Ich liebe die Protagonisten, egal ob es nun Lily ist, Rowan, Thristan, Caleb oder auch Juliete oder Lillian. Sie alle haben ihren Charakter, keiner ist nur böse oder nur gut. Dies ist etwas das zu erkennen ist. Lily ist diejenige die am meisten zu lernen hat. Die am meisten mit sich zu kämpfen hat. Denn sie "stur", was ja nicht unbedingt schlecht ist, denn es ist gut wenn man weiss was man will oder denkt, wenn man weiss für was man einsteht. Doch Unbiegsamkeit kann auch zum brechen führen. Man muss lernen unterUmständen flexibel zu sein. Auch Rowan muss das lernen, und ihm fällt es sichtlich schwerer. Aber alle sind wirklich starke Charaktere und wirklich hervorragend herausgearbeitet. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen! Auch wenn es noch eine ganze Weile dauern wird. 

Fazit

spannend, hinreissend, kraftvoll

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D