[Aktion Stempeln] Rückblick auf Juni 2009

30 Juni 2015

Eine Aktion von Aisling Breith die durch Favola weiter geführt wird
So, es ist wieder soweit, der Monat Juni ist Geschichte und ich bin wieder bei dieser tollen Aktion mit dabei.

Mal sehen welche Bücher ich vor 6 Jahren im Juni gelesen habe und welche mir wirklich im Gedächtnis geblieben sind. 

Wer also auch noch mit einsteigen will kann das machen und zwar hier  Die Regeln und die Idee dahinter. 





"Dem Zauber verfallen" ist ein Mysterie-Roman. Eigentlich ganz nach meinem Geschmack. Ich weiss auch noch ganz hinten im meinem Gedächtnis um was es im groben ging, aber ich kann mich einfach nicht wirklich an die Geschichte erinnern. 

Das Buch bekam damals auch "nur" 3 Herzen. Hier könnt ihr meine Rezi dazu nachlesen.











"Einfach Göttlich" ist ein Scheibenweltroman, der bei mir damals grade mal 3 Herzen bekam, und das hat wohl seinen Grund, denn auch hier weiss ich ehrlich nicht mehr so genau was mir die Geschichte war... 

Ich kann mich nur noch darn erinnern das es einen Marsch durch die Wüste gab, das irgend ein Gott unter einen Stein wohnt, glaube ich zumindest und das wars. 

Irgendwie schon schlimm oder? Egal wie sehr ich mich anstrenge, ich brings nicht auf die Reihe. Wer aber jetzt dennoch neugierig geworden ist, darf sich meine Rezi gerne durchlesen... :)







"Beim Leben meiner Schwester" ein wirklich Hammer Buch. Dies war mein erstes von Jodi Picoult, und danach war's auch nicht mein letzes. Die Geschichte um Anna, welche durch die Selektion im Reagenzglas auserkoren wurde Kates Schwester zu werden, kann sich nie sicher sein ob die Eltern sie überhaupt bekommen hätten wenn das mit Kate nicht gewesen wäre. 

Das Buch ist mir nach 6 Jahren noch sehr im Gedächtnis! Ich kann auch heute dieses Buch jedem uneingeschränkt empfehlen. 

Niegierig? Dann lest doch meine Rezi zum Buch :)

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Dein Blog gefällt mir richtig gut! Er ist so hell, freundlich und vom Aufbau mal ganz anders :)
    Da bleibe ich doch gleich mal als 100. Leserin ;)

    "Beim Leben meiner Schwester" habe ich ebenfalls vor einigen Jahren gelesen. Den Inhalt werde ich vermutlich auch nie vergessen ♥

    Schau doch mal bei mir vorbei, wenn du magst: kopfkino-blog.blogspot.de

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo und guten Morgen Corina,

      oh, danke viel mal, schön das dir mein Blog gefällt. Dann heisse ich dich herzlich Willkommen hier, für dich wie zu Hause und ich freu mich mehr von dir zu lesen!

      Schön das wir gleicher Meinung sind. HAsdt du den Film auch gesehen? Den fand ich gar nicht so schlecht, bis auf den Schluss! Der hat das ganze versaut, find ich.

      Gerne schau ich auch bei dir vorbei ;)

      Liebe Grüsse
      Alexandra

      Löschen
  2. Hallo Alexandra,

    "Einfach göttlich" habe ich noch nicht gelesen - schade, dass er nur drei Herzen bekommen hat. Aber ich sage immer, auch ein schlechter Pratchett ist immer noch ein gutes Buch :)

    Liebe Grüsse
    Jari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Jari,

      naja, "Gut" ist ja nicht schlecht *g* Ich hab bis jetzt erst ein "schlechten", aus meinen Augen, Pratchett gelesen. Und wenn ein Autor so viel schreibt, darf es ja auch mal ein Buch geben das mir nicht so gefällt. Das find ich dann gar nicht schlimm.

      Aber schön hast du es gesagt!

      Liebe Grüsse und mit wlchen Büchern ich diesen Monat an den Start gehe, erfahrt ihr am Samstag ;)

      Alexandra

      Löschen
  3. Hallo,

    wow du blickst 6 Jahre zurück! Respekt! Das wäre für ich zwar auch interessant, aber leide habe ich mir erst seit 2013 konkret aufgeschrieben, wann ich was gelesen habe. :(

    Beim Leben meiner Schwester kenne ich nur als Film, den fand ich ganz gut, obwohl ich gehört habe, er soll vom Buch abweichen - vor allem das Ende? Ich habe mir schon oft vorgenommen, ein Buch von Jodi Picoult zu lesen, aber es sind so viele, da weiß ich nicht, was ein guter Start wäre, um mit der Autorin warm zu werden...


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Anna,

      ja, ich dachte, wenn schon denn schon. Aber das hat auch damit zu tun das 1 oder 2 Jahre nun wirklich nichts bringen, da ich wegen meiner Legasthenie sehr langsam und genau lesen muss. Da bleiben mir die Geschichten sehr viel besser im Kopf als bei manch anderen. Wäre mein Blog älter, hätte ich auch weiter zurück geblickt ;)

      Der Film ist nicht schlecht, kann man sich anschauen, aber viele wichtige Sachen, find ich blieben aussen vor und das ganz wichtigste was mich wirklich erschütert hat, das Ende, wurde völlig anders dargestellt und gibt dem ganzen eine total andere "Moral von der Geschicht" *nerv* Also wenn du es dennoch lesen willst bin ich sicher das du zum selben Schluss kommst. Ich hab wirklich mit diesem Buch angefangen, und danach einfach das Buch gelesen welces mich grade interessiert hat. Aber viele würde jetzt wohl sagen, beginn mit "19 Minuten" Aber ich find, es gibt keinen besonderen einstieg, es sind ja ales Abgeschlossene Romane. Entweder mag man ihre Bücher oder eben icht.

      Ich Liebe die Autorin gleich nach meinem ersten Buch, sie nimmt immer Themen die man so sonst nicht in Büchern find und wenn nur selten. Es geht immer um Themen die die gesellschaft betreffen und das mag ich und sie schreibt wirklich gut.

      Jetzt bekomm ich auch wieder lust einen zu lesen ich glaube ich hab noch 2 von ihr auf dem SuB stehen *gg*

      Bin also gespannt ob du mal zu einem ihrer Romane greifst ;)

      Liebe Grüsse
      Alexandra

      Löschen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D