[Aktion Stempeln] Rückblick auf Juli 2009

31 Juli 2015

Eine Aktion von Aisling Breith die durch Favola weiter geführt wird
Hallo ihr Lieben, 

ich hab mich jetzt kurzerhand entschieden diesen Post schon heute zu machen, dann hab ich morgen nur 2 die ich schreiben muss. 

Nun bin ich schon das 3. Mal dabei und ich find es wirklich immer sehr spannend welche Bücher ich vor 6 Jahren so gelesen habe. Die einen kommen mir vor als hätte ich sie erst grade vor einem Jahr gelesen, andere scheinen mir viel weiter in der Vergangenheit zu liegen. 

Welche Bücher ich vor 6 Jahren im Juli gelesen habe, könnt ihr gleich sehen. Welche mir gut im Gedächtnis geblieben sind und welche nicht.Ich fange damit an welche mir nicht mehr so präsent sind.

Angel without Wings bekam ich damals von einer Internetbekanntschaft, der Autorin selbst. Sogar signiert hat sie es. Mir hat dieses Buch damals super gefallen, aber ehrlich, ich weiss nicht mehr genau um was es geht, weit weg im Hinterkopf weiss ich schon noch das es um einen Engel geht, das ein Unfall, glaube ich, drin vor kam aber mehr auch nicht mehr. 

Wer neugierig ist um was es geht kann gerne meine Rezension dazu lesen.



Die Bibel nach Biff, das ist einfach ein geniales Buch und es ist als hätte ich es erst gestern gelesen. Ein richtig toller Moore. Einer der Besten die ich bis jetzt gelesen habe. In dem Buch geht es um die Kinderjahre von Jesus und seinen Freund Biff. 

Die Geschichte ist sehr intelligent und witzig aber ohne blasphemisch zu sein, find ich. Wer gerne fantastische Geschichten mag mit viel Humor, wer keine Angst hat in Bus und Bahn mal nen Lachanfall zu bekommen, sollte sich das Buch wirklich gönnen.

Meine Rezi dazu findet ihr hier. Leider sind diese damals noch ziemlich mager und unbeholfen aber man bekommt dennoch einen Eindruck vom Buch. 




Hexenkind von Celin Rees ist ein Jugendroman, der historische Züge hat. Das Abenteuer eines Mädchen das sich im 17. Jahrhundert abspielt, sie lebt nämlich mit ihrer Grossmutter im Wald wo sie ins Heilwissen eingewiesen wird. es ist die Zeit der Hexenverfolgung und man kann sich schon vorstellen was passieren wird. 

Genau, die Grossmutter wir als Hexe verschrieen und wird hingerichtet und an diesem Tag beginnt die abenteuerliche Reise von Mary. 

Mir hat das Buch damals wirklich gut gefallen, heute bekäme es wahrscheinlich noch gutgemeinte 4 Punkte. Meine Rezi dazu könnt ihr natürlich gerne nachlesen. 




Die zehn besten Tage meines Lebens ist wohl mein einziger Chick-Lit-Roman den ich im Regal stehen hatte. Gefallen hat er mir trotz allem ganz gut, einfach weil es auf eine witzige Art ein ernstes Thema behandelte, und zwar den Das Leben danach. Was ist los im Jenseits, oder was ist dies überhaupt. 

Die junge Protagonistin stirbt eines Morgens beim gassi gehen bei einem Autounfall und kommt in den Himmel. Nur da gehts nicht gleich rein in die gute Stube sondern sie bekommt eine Aufgabe, die ihr wirklich alles andre als leicht fällt. Nämlich, das schreiben einer Liste. Da sollte sie ihre 10 besten Tage ihres Lebens aufschreiben. Dieser entscheidet ob sie im 7. Himmel bleiben darf oder ob sie runter gestuft wird. Neugierig? Dann schaut euch meine Rezension dazu an. 




Feuer und Stein, da muss ich wohl kaum was zu sagen, ein Hammer Auftakt zur Highland-Saga von D. Gabaldon. Ich war dermassen von der Geschichte von Clare und Jamie gefesselt das mir die 800 Seiten nur so durch die Hände rauschten.  

Obwohl ich es vor 6 Jahren gelesen habe konnte ich mit gutem Gewissen sagen das die Serie Outlander sich wirklich gut an die Vorlage gehalten hat. 

Meine Rezension dazu findet ihr auch auf dem Blog und das natürlich hier.  







Mondmagie, ist der 2 Teil einer Dialogie. Ein wirklich aussergewöhnlicher spiritueller Roman, der uns in die Welt der Magie, des Tantra, mit nimmt. 

Auch in diesem Teil spielt natürlich das Gegenstück zur Frau eine wichtig Rolle, auch er dient als Novize. 

Wer sich für Magie und Spiritualität interessiert könnte dieser Roman sicher interessant sein. 

Meine Rezi dazu könnt ihr auch nachlesen. 






Uff, in diesem Monat habe ich auch für meine Verhältnisse sehr viel gelesen, das ging nur weil  nur 3 mehr als 400 Seiten hatten, die anderen waren von der Schrift her schnell durch gelesen. 

Ich freu mich schon auf den August-Rückblick, aber bis dahin wünsch ich euch mit diesem Ruckblich viel Spass und vielleicht entdeckt ihr ja ein Buch für euch, oder kennst sogar schon eins ;) 



Liebe Grüsse
Alexandra

Kommentare:

  1. Huhu Alexandra,

    leider kenne ich keines deiner Bücher. Aber echt Respekt, dass du 6 Jahre zurück gehst! Ich glaube die einzigen Bücher an die ich mich in einem so langen Zeitraum noch erinnern könnte wären die Harry Potter Bücher :-D ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      ja, das kommt öfters vr das Leute die Bücher kennen welche ich gelesen habe *lach* Ach was, so schwer ist das nicht. Also für mich ist es wohl eine Folgeerscheinungder Legasthenie, da ich sehr genau und langsam lese, bleibt mir auch viel mehr.

      Gut, wann ich die Bücher genau gelesen habe weiss ich ja nur weil ich sie hier online gestellt habe. sonst wärs dann doch schwieriger ;) Es geht ja um den Inhalt, ob der einem geblieben ist oder nicht.

      Liebe Grüsse
      Alexandra

      Löschen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D