Buchdorf
La Charité-sur-Loire (F)

06 September 2015


La Charité-sur-Loire

(ursprünglich hies der ort Seyr) 

Er gehört nicht nur seit dem Jahre 2000 zu den Buchdörfern, nein, seine Geschichte ist unweit länger, denn geschichtlich erwähnt wird der Ort mit rund 5200 Einwohner schon im Jahre 771 n.u.Z. Wie ihr es euch also denken könnt ist es ein sehr historisches Städtchen, wo es nicht nur Bücher zu bestaunen gibt. 

© - Carroy





Hinter den historischen Gemäuern verbergen sich im Stadtzentrum rund 14 Buchläden, welche es unter anderem zu entdecken gibt. Dazu noch alte Druckereien und eine Buchbinderei. Mit dieser Aktion will die Stadt mehr Touris anziehen. Was ich, wie ich hoffe auch gelingt denn hier werden gleich mehrere Fliegen auf einem Streich. Es ist ein schöner Ort für Buchfreunde, für Hobbyfotografen und Geschichtsfreunde. Wenn die Sprache nicht wär, wäre es ein perfektes Reiseziel. Viele werden es vielleicht schon woanders her kennen, denn La Charités liegt an einem bedeutenden Jakosbweg. Es gibt ein gutes halbes Dutzend Hotels sowie Schwimmbäder und Sportstätten und andere Einrichtungen, die vom Tourismus profitieren. Zudem gibt es auch noch ein Stadtmuseum welches in einem vererbten Bürgerhaus befindet. Auf mehreren Ebenen kann man archäologische Funde bestaunen die das Klosterleben und die Anfänge der Stadt dokumentieren. Aber auch  Kunsthandwerke des Jugendstil und Art Déco wird man dort finden. Mit Exponaten sind unter anderem René Lalique, Emile Gallé und Daum Frères vertreten.

Zahlen zur historie der Stadt...

  • 771 wurde diese Stadt zerstört
  • 1059 begonnenen Arbeiten zur Errichtung eines Priorats und so geht auch die neuerliche Entstehung der Stadt voran
  • 1107 wird die Prioratskirche von Papst Paschalis II. geweiht. 
  • 1429 wird die Stadt einen Monat erfolglos von Jeanne d'Arc belagert. 
  • In der Zeit der Hugenottenkriege werden durch ein Feuer große Teile des Klosters, seiner Kirche sowie der Stadt vernichtet.

© - Carroy



Wer noch mehr über die Stadt erfahren möchte sollte das auf der dazu gehörigen Internetseite tun. leider ist die nur auf französisch. Und hier findet ihr die wunderschöne Bildergalerie. Da kann man sich kaum satt sehen. Vielleicht ist ja mal einer von euch in dieser Gegend von Burgund?! Dann würde sich sicher ein Abstecher lohnen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D