SuB am Samstag #27

05 Dezember 2015


Bald ist schon der 2. Advent und die Weihnacht steht schon bald vor der Tür. Für viele ist das wohl die schönste Zeit im Jahr. Ich bin froh wenn der ganze Trubel vor bei ist, ich freu mich auf den 11. Januar, denn dann ist auch der letzte Sonntagsverkauf Geschichte. Und im Januar hab ich dann eine Woche Ferien, wobei das nicht grade sehr entspannend sein wird. Aber erst mal die Vor- und die Weihnachtszeit überstehen. 

Heute geht's aber jetzt mal um weitere 3 Bücher aus meinem SuB. Und zwar sind 2 ganz neue Bücher mit dabei. Oder zumindest ziemlich Neue, welche im letzten halben Jahr erschienen sind. Es ist nämlich wieder an der Zeit das Rezensionsexemplarregal auf der Arbeit zu räumen weil die Novitäten anstehen eingeräumt zu werden. Welche Bücher ich heute für euch parat habe, erfahrt ihr jetzt hier ;) 


Die Quersumme von Liebe - Katrin Zipse / Magellan


INHALT
Eines Tages erhält Luzie einen Brief ihrer verstorbenen Grossmutter, welcher dann ihr Leben gehörig ins wanken bringt. Aus dem Brief erfährt sie von einem Geheimnis. Und dieses Geheimnis nimmt ihr Leben Stück für Stück auseinander. Da taucht plötzlich Puma auf, in dessen nähe sie sich frei und geborgen fühlt. Doch bevor sie mit ihm zusammen sein kann, muss sie erst mal ihre Erinnerungen zu einem neuen Bild zusammenfügen, in dem all die Lügen keinen Platz mehr haben. 

Gekauft:  hab ich das Buch nicht, dies war eins der Leseex. Auf Arbeit. Aber es kam am 3. Dezember 2015 zu mir auf den SuB

Kaufgrund: Nun, der Klappentext klingt geheimnisvoll und hat mich neugierig gemacht. Bin gespannt was die Geschichte bereit hat für mich. Aber es darf vorerst mal auf dem normalen SuB verbleiben. 


Der einzige Brief - Judith Lennox / Piper


INHALT
Bess musste vor langer Zeit ihren Sohn in Indien zurück lassen, in dieser zeit hat sie ihm viele Briefe geschrieben, doch eine Antwort hat sie nie bekommen. Doch eines Tages klingelt es an ihrer Haustür. Frazer steht vor ihr und will sein Erbe antreten...

Gekauft: 2010

Kaufgrund: Ehrlich, ich weiss es nicht mehr. Und irgendwie macht mich der Roman gar nicht mehr an. Ich lass ihn darum mal in meinem normalen SuB liegen.



Der Junge, der mit dem Herzen sah - Virginia Macgregor / Manhatten


INHALT: 
Milo ist 9 und lebt mit seiner jungen Mutter und seiner Grossmutter Slipton, einem kleinen Vorort in London. Milo ist krank, er leidet unter der Krankheit, Retinitis pigmentosa und sein Sehevermögen nimmt stetig ab, bis zum Punkt an dem er erblinden wird. Noch sieht er die Welt noch immer, auch wenn dies nur ein kleiner Ausschnitt dessen ist was wir sehen. Aber dies hat zur Folge das er Dinge wahrnimmt die wir nicht sehen. Als seine Oma dann in ein Heim musste weil sie dement wurde, fällt Milo eigenartige Sachen auf als er sie da besuchen geht. Doch keiner der Alten dort interessiert es was Milo so bemerkt, nur der Koch aus Syrien und sein Ferkel, helfen ihm auf seiner Mission. Milo will seine Grossmutter so schnell wie möglich wieder nach Hause holen, die fragwürdigen Machenschafften der Heimleitung aufdecken und wenn es geht, auch noch seine Eltern versöhnen. 

Gekauft: Auch dies ist ein Leseexemplar von der Arbeit. Also ist es ebenso am 3. Dezember 2015 auf den Sub gewandert.

Kaufgrund: Ich liebe solche Bücher. Der Klappentext erinnert mich etwas an das Buch "Das unerhörte Leben des Alex Woods...". Bin gespannt wie mir das Buch gefallen wird und ob es wirklich Ähnlichkeiten mit dem Buch aufweist. Darum ab auf den dringend lese SuB.


Habt ihr das ein oder andere Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen oder warum nicht? Würde mich über eure Gedanken freuen.

Ich wünsch euch ein entspanntes 2. Adventwochenende und bis bald!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D