[Aktion Stempeln]
Rückblick auf Januar 2010

03 Januar 2016




Hallo meine treuen Seelen!

Es freut mich euch wieder hier begrüssen zu dürfen :) Das neue Jahr ist schon 3 Tage alt und mein Blog startet gleich mit dem Rückblick auf Januar 2010. Ich finde das ist ein guter Start ins neue Jahr für mein Blog. Dieses Mal sind es 4 Bücher, welche ich damals gelesen habe und aus 4 verschiedenen Genres. besser könnte es wohl nicht sein oder? Seid ihr neugierig? Dann lest weiter... 

Beginnen tu ich mit 2 Bücher welche mit leider so gar nicht im Gedächtnis hängen geblieben sind. 


Da wäre einmal dieser spirituelle Roman von José Frèches, er schreibt in der Ich-Form über das Leben Siddhartas. Ich weiss noch das ich begeistert war vom Buch, einfach weil es eben nicht so geschwollen daher kam, aber leider ist mit die Geschichte an sich nicht hängen geblieben.  

Natürlich weiss ich wie die Geschichte geht, denn ich hab mich auch mit dem Buddhismus befasst aber vom Buch weiss ich leider nichts mehr. 

Wer dennoch wissen möchte was ich zum Buch zusagen hatte, darf gerne meine Rezension dazu lesen.



Ja, dann gibt's auch noch dieses Buch aus dem Genre Fantasy. Das Cover ist leider das einzige welches in meinem Kopf hängen geblieben ist. Aber das ist auch gar nicht schwer, denn ich find den kleinen Dämon so süss!! Denn als Stofftier zu haben wär echt süss. 

Aber zur Geschichte.... Oh man, da kann ich Null und Nichts mehr zu sagen. Das Buch hat mir auch nur bedingt gefallen, hab ich nachträglich gesehn.  

Hier geht's auch zu meiner Rezi, wens wunder nimmt. 




Und nun zu den beiden Büchern die ich heute noch jedem empfehlen kann, da ich die wirklich super fand. 


Da wär mal der Psychothriller von Fitzek, Das Kind. Mein 3. Fitzek damals. Ich mag seinen Schreibstil, seine Geschichten und auch die Themen die er da immer wieder behandelt. Im Das Kind geht es um einen 10 Jahre alten Jungen der Behauptet in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein. Dies ist aber nur eins der Themen die in dem Buch Thema ist, es geht auch um Menschenhandel und Kinderpornografie.

Ich finde er hat das wirklich toll hinbekommen und das Buch ist von Anfang zum zum Schluss wirklich spannend. Ich kann diesen Roman wirklich jemdem empfehlen, ihr werdet sehen, es reisst euch gleich zu Anfang mit.

Wer jetzt mehr zum Buch wissen möchte kann meine Rezi dazu gerne nachlesen, 



Und dann dieses Drama. Das Buch berührt mich noch heute, nach all den Jahren. Ich weiss noch wie enttäuscht ich von den Menschen im Buch war, wie wütend sie mich gemacht haben, wie Hilflos ich war von der Arroganz und der Dummheit.

Hier geht es um die Geschichte von Alexandra und Eric, den sie beim Zeichen kennengelernt hat, denn er sass als Modell für sie, für die anatomischen Zeichnungen für ein Buch. Die beiden werden ein Traumpaar, bis zu dem Tag als Eric erfährt das er AIDS hat. Die Geschichte spielt in den 80er, also den Anfängen dieser furchtbaren Krankheit. 

Die Autorin beschriebt den Weg den beide gehen, mit allen Tiefen. Freunde die plötzlich keine Zeit mehr haben, Eltern die überhaupt kein Verständnis haben, die Krankheit und ihre Folgen und auch wie die Beziehung darunter leidet. Es ist kein Buch mit einem Happy End.

Und wieder werd ich sehr emotional, die Gefühle steigen wieder auf. Ein Buch das nicht nur sehr präsent ist nach all der Zeit, nein, es hat mich tief berührt und es wird immer ein Platz in meinem Herzen haben. 

Ich muss euch das Buch einfach empfehlen, ich weiss, viele sagen sicher wieder, so was kann ich nicht lesen. Aber überwindet eure Angst, und ja, ihr werdet heulen wie ein Schlosshund aber die Geschichte ist wichtig, sie lohnt sich! Hier gehts zu meiner Rezension.


So, das war's also mit dem ersten Beitrag dieses Jahres! Vielleicht ist jetzt ja ein Buch dabei das ihr euch doch mal näher anguckt, oder ihr kennt sie schon und es geht euch wie mir? Auf alle Fälle freu ich mich auf die nächste Vorstellung in einem Monat. ;)








Kommentare:

  1. Hallo liebe Alex,

    wünsche dir ebenfalls ein schönes neues Jahr.
    Von deinen vorgestellten Büchern kenne ich nur "Das Kind" (und das ist eines der schwächeren Bücher von S. Fitzek), aber "Ein Riss im Himmel" klingt interessant, das kannte ich bisher noch gar nicht.

    Liebe Grüße von
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Sabine ;)

      ich find es immer wieder spannend wie die unterschiedlichen Empfindungen sind, ich find nämlich "Amokspiel" das schwächste Buch von Fitzek. Aber ein Riss im Himmel kann ich wirklich nur empfehlen.

      Liebe Grüsse
      Alexandra

      Löschen
  2. Hallo Alexandra

    Aaaw noch eine Schweizerin, wo sind wir alle nur :)
    Ich kenne leider auch keins deiner gelesen Bücher von vor 6 Jahren! Wie kannst du dich überhaupt noch an etwas von vor 6 Jahren erinnern ^^

    Ein Riss im Himmel tönt jedoch wirklich nicht schlecht, muss ich mir merken.

    Liebe Grüsse aus dem Engadin :D
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise ;)

      gell, wir sind echt rarr gesäht ind er Bloggerwelt. Schade eigentlich. Wie ich dir schon drübern bei dir erklärt habe hat das sicher mit meiner Legasthenie zu tun. Ich lese sehr viel genauer, achtsamer und langsamer. Ich muss Buchstabe für Buchstabe lesen, da bleibt einfach sehr viel mehr hängen, dazu kommt das ich sehr visuell veranlagt bin. Ich seh praktisch die Geschichte vor meinem inneren Auge ablaufen, das hilft vielleicht auch noch mich zu erinnern.

      Schön das ich das Buch auch dir etwas näher bringen konnte. Bin gespannt ob dus dir dann mal holst ;)

      Liebe Grüsse aus dem grauen Nebelloch Zürich. Bei euch ist es sicher schöner *gg*
      Alexandra

      Löschen
  3. Hallo Alex,

    ein sehr ausgeglichener Start in das neue Jahr von den roten und grünen Stempeln! Ich kenne deine beiden rot-gestempelten Bücher nicht, stimme dir aber zu, dass das Cover vom Fantasy-Werk großartig ist - der Dämon ist wirklich süß. :)

    Das Kind von Herrn Fitzek kenne ich nur vom Titel, bisher habe ich keines seiner Bücher gelesen... irgendwie steht mir nicht so der Sinn nach Thriller im Moment.

    Dafür machst du mich gerade echt neugierig auf Ein Riss im Himmel. Das Buch landet auf der Wunschliste - solche emotionalen und berührenden Bücher lese ich sehr gerne.

    Liebe Grüße und dir ein tolles Lesejahr 2016,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Anna,

      jep, damals schon, dieses Jahr wird es eher mau... Ich schaff grade mal ein Buchw enn das so weiter geht.

      Ja, ja, solche Phasen gibts, und für Thriller steht mit der Sinn auch nicht of danach. Aber wenn dann, dann nehm ich einen Fitzek, hier warten ja noch 3 *gg* Wie du siehst, hatte ich auch schon länger nicht mehr den Kopf dafür.

      Wenn du wirklich Geschichte magst die sich nicht grade einfachen Themen widmen, die ernst sind, die Gefühle auslösen die man meist eher nicht so gerne hat bei lesen. Wenn du auch verträgst das ein Buch kein Happy End hat, dann musst du das Buch wirklich lesen. ;)

      Danke dir viel Mal. ich hoff diese Jahr wird besser als das letzte. Dir wünsch ich natürlich ebenso ein tolles und vor allem spannendes Lesejahr mit vielen guten Büchern.

      Liebe GRüsse
      Alex

      Löschen
  4. Hallo ;D,

    "Das Kind" war damals mein zweites Fitzek Buch. Als der Film auf DVD rauskam MUSSTE ich es sofort haben, aber gesehen habe ich ihn noch nie...ich glaube einfach, dass es nicht die Verfilmung mit dem Buch mithalten kann O.o

    Die anderen Bücher kenne ich nicht, aber wow, dass du nach 6 Jahren immer noch genaue Handlungen weißt ist beeindruckend!

    Alles Liebe,
    Tiana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Tina,

      Hahaha, ich hab den Film auch noch nicht gesehen obwohl er auf Netflix zusehen wäre. Aber das muss ich echt bald mal nachholen. Das mit dem Mithalten, ist ja meistens so, aber die Schauspieler sind wirklich toll gewählt. Neugierig bin ich eben schon, darum werd ich den vielleicht nächste Woche mal gucken, da hab ich Ferien ;)

      Ich kenne auch bei älteren Büchern die genaue Handlungen, nicht bei allen aber so manchen. Ich könnte dir auch agen was in Büchern steht die ich vor 10, 15 oder auch 20 Jahren gestanden hat. Bei manchen mehr bei machen immer noch genug um die zu erklären ums was es geht und wie gut es mir gefallen hat und warum *gg*

      Alles Liebe zurück und schönes Weekend
      Alexandra

      Löschen
  5. Hey!
    Das Kind habe ich auch gelesen, aber an die Geschichte kann ich mich absolut gar nicht mehr erinnern. Den Rest deiner Bücher kenne ich leider gar nicht.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Yvonne

      macht doch nichts ;) Ich kenne auch selten doe Bücher die vorgestellt werden *gg* Das find ich ja immer das spannende daran ;) So findet man vielleicht mal ein Buch das einem durch die Lappen gegangen ist.

      Liebe Grüsse
      Alexandra

      Löschen
  6. Hoi Alex

    Deine Bücherauswahl von vor sechs Jahren war ja ein schöner Mix - von allem ein bisschen ....
    Ich muss ja gestehen, dass ich immer noch kein Buch von Fitzek gelesen habe. Alle schwärmen so von seinen Büchern und ich, die in einer Bibliothek arbeitet, habe es immer noch nicht geschafft, eines zu lesen. Ich sollte mich wirklich schämen .... aber die liebe Zeit ....

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sali Favola

      *gg*, jep, das war er wirklich. Eigentlich mag ich es wenn es so durch mischt ist, aber ich hatte eine laaaange Phase wo ich überwiegend Fantasy gelesen habe... das werdet ihr dann auch noch erkennen. Ich bin eben so ein Phasen Mensch.

      Soso... hast du nicht. Find ich gar nicht gut *lach* Ne, im ernst. Ich hab auch so viele Bücher die hoch angepriesen werden nicht gelesen. Man muss ja auch nicht immer zu allem greiffen. Mach dich desswegen nicht wuschig, wenn es mal sein sollte und du Lust auf einen bekommst, dannlies ihn, er ist wirklich gut, sonst, geht die Welt auch nicht unter *lach*

      Liebe GRüsse
      Alexandra

      Löschen
  7. Ist ja ein sehr ausgewogenens Ergebnis ;-)
    Allerdings kenne ich keins der Bücher...

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kerstin,

      wär schön wenn es immer so wäre *gg*
      Schade, vor allem das Buch "Ein Riss im Himmel" ist ein wirklich, wirklich gutes Buch! Kann es dir nur ans Herz legen. Das ist eins der Bücher die man nicht mehr vergisst.

      Liebe Grüsse
      Alexandra

      Löschen
  8. Hallöchen Alex,

    ich kenne keines deiner Bücher - sind aber auch nicht so richtig mein Genre ^^

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/01/aktion-stempeln-januar-2015.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo Mary ;)

      Macht ja nichts, gibt ja so viele andere Bücher, stell dir vor alle würden das selbe lesen, was würde denn mit den anderen passieren? Wär doch auch schade wenn diese dann unbeachtet bleiben würden ;)

      Liebe GRüsse zurück
      Alexandra

      Löschen
    2. Da hast du Recht, Alexandra, das Schöne an der Bücherwelt ist, dass für jeden was dabei ist ♥♥♥

      LG, Mary <3

      Löschen
  9. Hallo Alexandra :)

    Oh man ich kenn leider keins deiner Bücher, aber ich freu mich, dass es so ausgeglichen ist... obwohl man ja eigentlich immer gern grün vergibt. :D
    Das einzige Buch was ich vom sehen kenne, ist "Das Kind". Ich selbst hab von Sebastian Fitzek leider noch nichts gelesen. Aber letzte Woche ist ein Buch (das erste wohlgemerkt^^) von ihm bei mir eingezogen. Ich freu mich schon auf "Der Seelensammler", weil ich viel gutes drüber gehört habe und scheinbar war das Buch für viele das erste von dem Autor. :D
    Ich wünsch dir für den Februar nur grüne Stempel. :D

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,

      *gg* macht ja nichts, geht mir bei den anderen auch meistens so. Und ja, man würde ja gerne ständig nur Grün vergeben, aber eben, manchmal ist es wie verhext.

      Du meinst " Seelenbrecher" oder meinst du"Der Augensammler"? *lach* So oder so, ich kann dir beide nur wärmstens empfehlen ;)

      Danke, das seh ich dann nächste Woche *gg* Bin selber schon gespannt.

      Liebe Grüsse
      Alexandra

      Löschen
  10. Hallo Alexandra,
    ein wirklich ausgeglichenes Ergebnis hast du da erzielt. :)
    Gelesen habe ich leider noch keins von deinen Büchern, aber "Das Kind" von Fitzek subbt bei mir noch so vor sich hin. ;)

    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miriam,

      ja, war auch zufrieden *lach*
      Oh wirklich? Dann solltest du es bald mal lesen, als hättest du sicher noch auch noch viele andere die du umbeding lesen willst ;)

      Bisn auf alle Fälle gespannt wie du das Buch dann gefunden hast wenn dus dann gelesen hast.

      Schönen Abend dir noch
      Alex

      Löschen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D