Gemeinsam lesen #29

05 Januar 2016



Guten Morgen Zusammen!
Es geht wieder weiter mit "Gemeinsam lesen". nach der Pause über die festtage bin auch ich wieder mit dabei. Mit neuem Buch, nur der Elan und die Lust am lesen ist noch nicht zurück gekehrt. Nun ja, ich lese eigentlich schon, einfach nicht so oft. Ich hoff die Leseflaute hält nicht noch viel länger an, das wär echt fies. 




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Wie man auf dem Foto nur unschlecht erkennen kann lese ich grade den ersten band der Zodiac-Trilogie von Romina Russell. Ich bin noch nicht sehr weit, grade mal beim 4. Kapitel auf Seite 45 von 447

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

Der Flug wird 10 Stunden dauern. 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Ich hab ja schon öfters mal einen Sic-Fi-Roman ausprobiert und musste erkennen das ich das Genre zwar liebe, aber nur als Film. Mit Büchern konnte ich wirklich nie was anfangen. Aber als ich das Buch in der Verlagsvorschau damals gesehen habe, wurde ich neugierig. Irgendwie werden da verschiedene Genres gemischt (Fantasy trifft auf Astrologie und Sic-Fi) und ob die Autorin das wirklich packt und daraus einen spannenden Roman kreieren kann wird sich zeigen. Der Einstieg war für mich etwas harzig, nicht wegen der Story sondern wegen all den neuen Wörter und Wortkreationen. Ich als Legasthenikerin hab damit echt meine Schwierigkeiten, der Lesefluss leidet da erheblich darunter. Aber ich bin gespannt wie die Geschichte weiter geht.

4. Lagen buchige Geschenke unter eurem Tannenbaum oder habt ihr euch vielleicht sogar selbst beschenkt? 

Wir schenken uns nichts mehr. Heisst, seit die Kinder ausser Haus sind und erwachsen sind, feiern wir eh nicht mehr. Wir geniessen die Zeit wo wir frei haben. Wenn man zusammen sein möchte schön, aber ohne Zwang. Wenn jemand lieber was unternehmen will, soll er es tun. Ich hab im Verkauf so viel Stress das mir Weihnachten eh vergeht. Da bin ich froh wenn ich mal 2 Tage nichts mehr machen muss. Und ich mag dem Konsumdruck echt nicht mehr unterstützen. Ich beschenke lieber unterm Jahr einfach so meine Lieben, erstens haben die dann mehr freude daran und die Erwartungschaltung ist somit auch gleich mal ausgeschaltet. Und nein, ich hab mich auch nicht selbst beschenkt.



Kommentare:

  1. Guten Morgen Alex,

    Das Cover hat mich auch schon ein paar mal gereizt, aber ich tue mich ehrlich gesagt auch immer sehr schwer mit Sci-Fi Geschichten.
    Ich bin mal gespannt, wie dir das Buch gefällt und bleibe direkt als Leserin auf deinem Blog.

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      ich kann dich verstehen, doch ich war dieses mal einfach zu neugierig, denn mich interessiert das Thema doch sehr *g*

      *lach* Und ich erst, ich werde also regelässig berichten, denn ich sitze sicher auch noch nächste Woche an dem Buch ;)

      Oh wie schön, war vorhin auch auf deinem Blog und hab dich auch gleich mal abonniert, so entgeht mir jetzt nichts mehr ;) Herzlich Willkommen in dem fall und bis bald hoffe ich,


      Alexandra

      Löschen
  2. Hallo Alex :)
    Ich hoffe das Buch kann dich noch überzeugen. So Wortneuschöpfungen finde ich auch immer schwierig... man kann doch auch mit der vorhandenen Sprache vernünftig spielen.
    Bin mal auf dein abschließendes Fazit gespannt.

    Deine Einstellung zum Schenken und Weihnachten kann ich gut verstehen.
    Es ist auch wirklich schlimm geworden finde ich, wie sich mit Geschenken überschüttet wird...
    Da finde ich es so wie du es handhabst auch viel schöner und persönlicher.

    Gemeinsam lesen bei MsBookpassion

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Jacky :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacky ;)

      Es ist ja nicht so das es mich nicht überzeugt, sondern das für mich als Legasthenikerin es manchmal etwas schwierig ist flüssig zulesen, aber das Buch find ich bis jetzt spannend.

      Vorallem wenn man im Verkauf arbeitet kann man nur noch den Kopf schütteln find ich, das ist escht manchmal nicht mehr normal. Aber jeder muss für sich selber einen Weg finden um sich in der besinnlichsten Zeit nicht verrückt machen zu lassen.

      Danke, dir auch einen schönen Tag.
      Liebe Grüsse
      Alex

      Löschen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D