Lob der guten Buchhandlung oder vom Glück, das zu finden, wonach sie gar nicht gesucht haben
Mark Forsyth

24 Mai 2016





Heute möchte ich euch mal was ganz anderes hier vorstellen. Und zwar ist mir auf der Arbeit dieses Essay in die Hande gefallen, weil es bei uns für die Kunden grade aufliegt. Der Titel hat mich natürlich gleich angesprungen und ich hab es auch gelesen. Und gerne würde ich euch das jetzt hier gerne vorstellen... 


Format: Einlagige Broschur | Seiten 39  | Erschienen: 23. April 2016 | Verlag: Fischer | Genre: Essay | ISBN: 978-3-596-03610-3 | Preis:  Gratis

Zum Essay


Mark Forsyth hat es mit diesem Essay auf die Buchhandlungen abgesehen, die guten Buchhandlungen. Als Autor, Journalist und bekennender Bibliophiler lag es wohl nahe das er über genau dieses Thema mal schreiben würde. 

Der Anfang...

Meine Ansichten über Buchhandlungen verdanke ich nicht unwesentlich Donald Rumsfeld. Falls Sie vergessen haben oder nicht wissen sollten, wer das ist: Donald Rumsfeld war der amerikanische Verteidigungsminister unter Gerald Ford und George Buch, dem jüngeren. Ihm wird mitunter etwas hysterisch vorgeworfen, unnötig Kriege angezettelt zu haben, zu glauben, er stehe über dem Völkerrecht, und sich mehr für Origami als für Menschenleben zu interessieren.

Meine Gedanken zu diesem Essay

Ich muss gesehen, ich habe von Mark Forsyth gehört, nun gut, doch, ne leise Ahnung schwingt im Namen mit, doch gelesen hab ich noch nie etwas, denn auf auf deutsch gibts leider nichts von ihm. Ich frage mich grade, warum eigentlich nicht? Denn... 

...der Schreibstil ist einfach herrlich, voller Charm und Witz. Ich musste so oft schmunzeln, denn die Gedanken die er sich da macht und wie er diese zu Papier bringt, einfach herrlich zu lesen.

Er erzählt uns hier nicht nur was er über die Buchhandlung denkt, und warum sie so wichtig ist, sondern, was noch wichtiger ist, er erklärt uns was eine richtig gute Buchhandlung eigentlich ausmacht, oder ausmachen sollte! Und da kann ich ihm nur zustimmen. 

Diese Abhandlung ist aber auch eine Liebeserklärung an das gedruckte Buch! Und wer von uns Bibliophilen könnte ihm da widersprechen? Ich auf alle Fälle nicht. Nicht das ich was gegen eBooks hätte, ich lese ja selber auch ab und an mal welche aber es ist doch sehr viel inniger, persönlicher und intimer ein gedrucktes Exemplar in Händen zu halten. 

Diese 32 Seiten müsst ihr einfach lesen. Schaut in eurer Buchhandlung ob noch Exemplare von diesem Schmuckstück aufliegen. Wenn nicht, dann kann ich euch sagen, das man es auf deutsch leider nicht mehr findet. Denn es war eine Aktion des Fischer Verlages zum Welttag des Buches. Aber auf englisch gibt es dies noch als eBook. Also, wer englisch kann sollte sich das wirklich runterladen. Es ist auch nicht teuer mit 3.56 €

Mein Schlussfazit

Ein wirklich lesenswertes Büchlein, welchem jedem Bibliophilen aus dem Herzen spricht.




Kommentare:

  1. gottseidank, ich habe auch dieses Büchlein. Allerdings gestehe ich, das ich es, trotz der wenigen Seiten, noch nicht gelesen habe. Aber ich habe dieses kleine Büchlein zum Welttag des Buches von meiner Buchhandlung bekommen und mich sehr darüber gefreut.
    Liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      das freut mich dad du dieses kleine Schmuckstück dein eigen nennen kannst! Ich bin wirklich sehr gespannt wie es dir dann gefallen hat, ich hoff du sagst bescheid ;)

      Liebe Grüsse und einen schönen Abend.
      Alexandra

      Löschen
  2. Huhu Alexandra,
    so lange hat es gedauert, aber jetzt hab ich es gelesen und bin begeistert. Habe auch eine kleine Kurzmeinung dazu geschrieben:
    http://bloganjab.blogspot.de/2016/07/forsyth-mark-lob-der-guten-buchhandlung.html
    Ganz liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      sorry das ich erst jetzt antworte, doch hier ging alles drunter und drüber, der Umzug ging total schief und sind nun vorerst bei meiner Tochter und dessen Verlobten gestrandet. Hoff wir finden bald möglichst wieder eine eigene Bleibe.

      Schön das dir das Essay auch so gut gefallen hat. ;) Schau nachher gerne bei dir rein.

      Liebe Grüsse und einen schönen Abend ;)
      Alexandra

      Löschen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D