[Aktion Stempeln]
Rückblick auf November 2010

02 November 2016





Eine Aktion von Favola

Hallo ihr Lieben! (。♥‿♥。)

Ja, es ist wieder soweit und wir schauen zurück. Wie jeden Monat schaue ich 6 ganze Jahre zurück, und lass mich immer wieder überraschen was ich damals gelesen habe. Da ich heute frei habe, dachte ich, machst es gleich jetzt, ist zwar erst der 2. des Monats, aber in den nächsten 2 Tage hab ich echt keine Zeit, und da ich solche Dinge etwas vergesse wenn ich es nicht gleich mache, also warum verschieben. Heute ist das Wetter draussen eh kalt und grau, also perfekt um am Campi zu sitzen und etwas zu bloggen oder?

Also dann schauen wir mal was ich so gelesen habe und wie immer nehme ich mir gleich die vor, die mir so gar nicht im Kopf geblieben sind.


Oh, das haben wir nur grade ein Stück! Das freut mich jetzt aber das da doch mehr hängen geblieben ist als gedacht. Aber erst zu folgendem Buch... Es ist ein Sic-Fi Roman. Ich wusste schon das mir das Genre nicht wirklich liegt, dennoch wollte ich es versuchen denn eigentlich klang es ganz spannend. Und es war sicher nicht schlecht, aber es war eher verwirrend für mich als das es mich unterhalten hätte können. 


Alles bleibt anders... Hm... Ich weiss nur noch das es irgendwie in einer alternativen Realität spielt. Wir schreiben das heutige Jahr, aber stecken irgendwie in der Zeit des 2. Weltkrieges fest. Oder so was in der Richtung. Ehrlich... keinen blassen Dunst mehr worum es wirklich gegangen ist.



Und da ich diesen Monat Glück habe, sind die nächsten Bücher wirklich ganz was besonders, denn sie sind mir wirklich noch ziemlich präsent. Gerne verrate ich euch jetzt werde das gewesen sind und vielleicht kennt ihr ja das ein oder andere Buch auch und könnt mir verraten was ihr dazu zusagen habt.





Drei Wünsche hast du frei, eins der tollen Romane aus dem leider nicht mehr existierenden Pan Verlag. Ich hab das ich damals als Rezensionexemplar bekommen und es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist ein typischer Jugendroman, es geht um Freundschaft, die erste Lieben, um einen  Dschinn und 3 Wünsche verspricht zu erfüllen. Viola merkt schnell das man da genau aufpassen muss was man sich wünscht und so natürlich genau drüber nachdenkt was sie denn wirklich will. Das bei diesem mystischen Wesen natürlich gar nicht so toll ankommt. ich fand die Geschichte wirklich süss.

Dann, Ohne Netzt von Alex Rühle. Auch ein Rezensionexemplar. Der Autor stellte sich einen Selbstexperiment und zwar will er schauen was passiert wirklich ein halben Jahr offline zu sein. Kein Handy, keine Mails, kein Internet! Nicht nur mit viel Humor konnte er mich gut unterhalten sondern auch mit seinen Gedanken und man fühlte sich dann schon das ein oder andere Mal ertappt. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen, es zeit wirklich gut auf wie Abhängig wir sind. Nicht in der Art von Sucht, das wär noch mal ein anderes Thema aber eben währen der Arbeit aber auch Privat.

Töchter der Isis, ist ein Sachbuch über die Frauen im Alten Ägypten. Was für Stellungen sie einnahmen, welche Rechte sie hatten. Auch der religiöse Aspekt wird da beleuchtet und das alles in so einem lockeren Schreibstil und gar nicht trocken das es einfach spannend ist und interessant.

Judith End's ergreifendes Buch über ihre Brustkrebserkrankung hat mich sehr berührt. Zumal ich das aus nächster Nähe kannte, als Tochter und Enkelin. Es war zwar kein Brustkrebs aber ein Hirntumor und Darmkrebs, aber was einer Mutter so alles durch den Kopf geht, oder eben einer Frau die mit dem Tod konfrontiert ist, hat Judith End in ihrem Buch wirklich sehr gut beschrieben, ohne etwas schön zu reden. Sterben kommt nicht in Frage, Mama! kann ich jedem ans Herzlegen. ich durfte nach dem Buch auch noch ein Interview mit der Autorin machen das eben so berührend war.


So, das war's dann wieder für die nächsten 30 Tage. Der Dezember wird bei mir sehr stressig, aber ich hoffe das ich dennoch dazu kommen werde, auch wieder dabei zu sein mit meinen damals gelesenen Bücher.

Ich wünsch euch jetzt noch einen schönen Abend und wir lesen uns... 




Kommentare:

  1. Hallo Alex,

    ich kenne keins von deinen Büchern. Das passiert mir selten, also das ich sie auch noch nicht mal vom Namen kenne *g. Allerdings mache ich um Sic-Fi Geschichten auch eher einen Bogen, genau wie um Krebsbücher. Zwar finde ich es gut, dass es sie gibt, weil es bestimmt vielen Menschen Mut macht, aber mich deprimieren diese Geschichten immer.
    Auf jeden Fall hast Du eine bunte Mischung. Das gefällt mir.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      schön da du vorbei geschaut hast. *gg* Weisst was, das passiert mir hier sehr oft das andere die Bücher nicht kennen, eigentlich regelmässig. Es geht mir eben auch so wie dir bei Sic-Fi. Aber ich versuch es halt immer wieder mal. Ich kann deine Einstellung gut verstehen, also das dich solche Bücher runter ziehen. Es ist sicher keine Leichte Kost. ich bin auch sehr emphatisch und doch lese ich selber immer wieder Bücher mit schwierigen Themen. So ist das Leben, es ist halt kein Ponyhof, wie man so schön sagt.

      Danke danke, ich brauch die Abwechslung *gg*

      Liebe Grüsse
      Alexandra

      Löschen
  2. Hey!
    Von deinen gelesenen Büchern kenne ich keines, so dass ich da leider nicht mitreden kann. Deine Quote ist aber ja wirklich sehr gut. Da kannst du, denke ich, zufrieden sein.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ;)

      Jep, das bin ich wirklich, bin gespannt wie die vom Dezember dann aussieht. Ist ja nicht immer so toll, meine Quote *gg*

      Liebe Grüsse und schön hast du vorbei geschaut
      Alexandra

      Löschen

Liebe Blogfreunde, ich freu mich über jeden Themenbezogenen Kommentar und hoffe auf interessanten Austausch :D