Robins Garten
Marc Späni

24 Dezember 2016


Hallo meine Lieben Buchersuchtes 😘

Ja, jetzt ist er da, der Heiligabend und was ist? Ich bin kein bisschen in Stimmung. Gut, ich mach mir eh nichts aus Weihnachten im herkömmlichen Sinne aber dennoch, in einer besinnlichen Stimmung war ich eigentlich immer. Aber dieses Jahr wirklich Null. Und gross gefeiert wird nicht. Morgen sitzen wir mit unseren Kindern und deinen Freunde zusammen aber das war's dann auch schon, leckeres Abendessen und gemütliches beisammen sein. Mir reicht das völlig aus. Ich habe jetzt 3 Tage frei und ich geniesse das auf alle Fälle.

Ich hab ja gehofft euch noch eine Rezension mehr dieses Jahr zu vorstellen zu können doch leider wird daraus nichts. Denn ich hab das Buch nach einem drittel abgebrochen. Ich habe jetzt über eine Woche versucht, und bin wirklich nur sehr harzig durch die Seiten gekommen. Und das Buch hätte ich, rein Seitenzahl mässig, in einer Woche schaffen müssen. Ich fragt euch jetzt sicher von welchem Buch ich rede. Das verrate ich euch natürlich jetzt natürlich... 


Format: Taschenbuch | Seite: 192 | Erschienen: 2016 | Verlag: Orte Verlag
ISBN: 978-3-85830-193-2 | Preis: € 26.00 / € 26.00 [D/A] sFr. 26.00 [CH]



Wann hast du das Buch gekauft? 

Das Buch hab ich nicht gekauft, ich habe es als Rezensionsexemplar vom Autor selber angeboten bekommen.

Was hat dich damals dazu bewogen das Buch an zu nehmen? 

Nun, als erstes unterstütze ich gerne Autoren die nicht bekannt sind, zweitens möchte ich auch Schweizer Autoren eine Chance geben etwas mehr Bekanntheit zu erreichen und drittens, ja da gibt's noch einen Grund, war der Klappentext der mir eigentlich sehr gut gefallen und mich neugierig gemacht hat.

An welcher Stelle hast Du beschlossen, dass es reicht? 

Ich habe 1/3 gelesen. Ich grübelte schon früher darüber nach aber ich geben einem Buch immer mindestens 1/3, manchmal, wenn ein Buch doch eine gewisse Dicke erreicht, dann manchmal auch etwas mehr. Aber hier haben die 1/3 echt gereicht.

Was hat Dir an dem Buch trotzdem gefallen? 

Ehrlich, ich kann wirklich nicht sagen. Warum? Einfach weile so anstrengend war das Buch zu lesen.

Welcher Charakter hat so richtig genervt? 

Bis zu dem Zeitpunkt gab kein Charakter der mir auf die Nerven ging.

Welcher Charakter ist Dir trotzdem sympathisch gewesen? 

Also mir hat Herr Eckart gefallen. Ich kann ihn vor mir sehen wie er durch sein Gewächshaus wuselt um seine Pflanzen und Züchtungen zu pflegen und zu bestaunen. Ich könnte mir auch gut vorstellen mit ihm über so machen Thema zu reden.

Was möchtest Du dem Autoren zu seinem Werk sagen? 

Ich mag Details, aber es kann auch zu viel sein, welche der Geschichte einfach die Spannung nimmt. Ich hätte gerne gesagt das ich das Buch einfach super gefunden habe doch ich fragte mich immer, wann wird es endlich mal spannend. Wann passiert mal was das mich dazu bringt das Buch weiter lesen zu wollen? Dieser Zeitpunkt, diese Situation, kam leider nicht, oder sind eben, für mich, viel zu spät gekommen. Für das es als eine Art Thriller beworben wird, ist es definitiv zu langweilig. Und bei nicht mal 200 Seiten sollte es früher los gehen.

Wirst Du dem Buch noch eine zweite Chance geben? 

Nein, definitiv nicht. Tut mir Leid. Mir fällt es ja immer schwer ein Buch abzubrechen. Und ich bin so dankbar das es so selten vor kommt. Dieses Jahr hab ich nur dieses Buch abgebrochen. Letztes waren's 3.

Wirst du dem Autor noch eine Chance geben?

Hm... ich weiss es wirklich nicht. Ich denke das ich mit dem Schreibstil meine Mühe hatte. Auch wenn ich nicht genau sagen kann was das Problem war, vielleicht war die Umsetzung einfach für mich zu harzig. Denn ich hatte oft das Gefühl das der Autor zwar viel geschrieben aber nicht viel zu erzählen hatte. Die Geschichte konnte mich einfach nicht packen.







Candybooks Challenge 2016
Rückblick

21 Dezember 2016



Hallo ihr Lieben 😘

jetzt gehts mir grossen Schritten auf Weihnachten zu und ich bin schon total hinüber. Noch 2 Tage, dann hab ich den Marathon Geschäft und den Sonntagsverkauf hab ich ja auch hinter mir. Heute waren die Leute wenigstens meist freundlich, mal sehen wie das morgen so ist.

Aber im Blog ist es Zeit sich den verschiedenen Rückblicken zu widmen, und so geht es heute um diese Challenge. 




Diese Challenge hab ich irgendwo entdeckt, leider stand da nicht wer diese Challenge ausführt nur das derjenige da auch gerne mit macht. Ich dachte dann, machst die auch mit, einfach so aus Spass für mich alleine. Und es hat super geklappt bis etwa in den Herbst, da hab ich einfach keine passenden Bücher mehr gefunden oder Lust gehabt zu lesen. Also hab ich etwas mehr als die Hälfte geschafft. 

Aber es hat mir trotzdem Spass bereitet diese ganz für mich zu machen.



Zeitraum: 01.01.2016 - 31.12.2016
Regeln: 14 Bücher zu lesen, die zu den Aufgaben passen.
Gelesen: 9

Die Aufgaben und meine Fortschritt:

 

01. Zuckerwatte: Lies ein rosafarbenes Buch
02. Schokolade: Lies ein braunes Buch - Vom Mann, der auszog, um den Frühling zu suchen
03. Zuckerstange: Lies ein romantisches Buch - Weil du mich das Fliegen lehrst
04. Brause: Lies ein spannendes Buch - Das Paket
05. Ferrero Küsschen: Lies ein Buch welches dir von guten Freunden geschenkt worden ist
06. Raffaelo: Lies ein Buch welches auf einer Insel spielt - Nebelmord
07. Lakritze: Lies ein schwarzes Buch - Der Tote, der nicht sterben konnte
08. Popcorn: Lies ein Buch das verfilmt wurde - Still Alice
09. M&M´s: Lies ein buntes Buch Als Opapi des Denken vergass
10. Gummimäuse: Lies ein weißes Buch
11. Mon Cherie: Lies ein Buch welches in Frankreich spielt
12. Gummibärchen: Lies ein Reihe
13. Eis: Lies ein sommerliches Buch - Sommergeister
14. Lebkuchen: Lies ein weihnachtliches Buch




Wie meine Aktionen in Sache Challenge nächstes Jahr ausschaut, weiss ich noch nicht ganz sicher, eine Challenge steht ja schon parat und "GoldenBacklist behalte ich auch im neuen Jahr bei 😊 Und dieses Jahr hab ich mich entschieden bei einer Instagram-Challenge mit zu machen. Wie ich das handhabe weiss ich noch nicht so genau. 

Und, wie sieht es bei euch auch in dieser Hinsicht? Macht ihr auch an Challenge mit und wenn ja, an welchen? Vielleicht würde ich ja auch noch mal bei einer mit machen. 


Schlaf gut, bis der Frühling kommt
Susanne Riha

20 Dezember 2016





Hallo Zusammen, 

ja, jetzt wurde es doch etwas später! Aber ich möchte unbedingt noch diese Rezension schreiben, denn ich weiss nicht ob ich morgen vor der Arbeit dazu komme. Dieses mal gibt es wieder mal ein Kinderbuch. Dieses hab ich für meine Tochter von der Arbeit mitgenommen weil sie das für ihre Arbeit braucht. Und ich schau ja auch immer wieder gerne in solche Bücher. Da meine Kinder aber alle schon erwachsen sind, kauf ich grade keine mehr, also nutze ich die Gelegenheit immer wenn ich wieder mal eins für meine Tochter mit nehmen muss. 


Format: Hardcover | Seite: 32 | Erschienen: 19.08.2015 | Verlag: annette betz
Genre: Kinderbuch | Ab Alter: 6
ISBN: 978-3-219-11663-2 | Preis:16.95 / € 16.95 [D/A] sFr. 24.90 [CH]


Zur Geschichte

Wir sind Lisa, Jakob, Saskia, Andi und noch ein paar andere. Wollen alle zusammen wissen was manche Tiere im Winter denn so machen. Was machen sie bis der Frühling wieder kommt? Und da wir unsere Eltern immer wieder Löcher in den Bauch fragen deswegen, erklären sie uns das. Denn schliesslich gibt es manche Tiere die den so genannten Winterschlaf abhalten, also die kalte Jahreszeit völlig verschlafen. Bis du auch gespannt welche Tiere das sind? und was sie genau machen? Dann schau dir doch dieses tolle Buch an und erfahre wie wir von unseren Eltern, was es darüber zu wissen gibt.

Meine Gedanken zum Buch

Wie schon verraten, ist mit das Buch so zu sagen in die Hände gefallen, weil ich es für meine Tochter mit nehmen musste. Als ich zu Hause war, hab ich es mir dann etwas genauer an geguckt und das Cover ist wirklich süss, macht die Kinder sicher neugierig und der Titel verrät uns Eltern gleich worum es im Buch geht.

Susanne Riha erzählt in einem einfachen und natürlich Altersgerechtem Schreibstil die Geschichte von verschiedenen Tieren die Winterschlaf abhalten. Dazu erzählt sie zu jedem Tier eine kurze Geschichte. Zum Beispiel wie Jakob und sein Bruder nach Steinen am Seeufer suchen. Und während dem flattert etwas dicht am Kopf von Gabriel vorbei. Ne Fledermaus. Oder Moritz, der mit der Klasse etwas über Braunbären erfährt oder auch über Tobias, der die erste Woche der Sommerferien bei Opa verbringt und auf seinem letzten Spaziergang in dieser Woche über ein Schwarm winziger Marienkäfer stolpert...

Die Kinder erfahren etwas über 12 Tiere und ihren Winterschlaf. Und das auf eine sehr schöne und spannende Weise.

Denn das Buch ist nicht nur toll geschrieben sondern auch mit wirklich süssen Illustrationen von Susanne Riha versehen. Diese werden den Kindern bestens gefallen, da bin ich mir absolut sicher ;) Denn sie sind mit Liebe gezeichnet und detailliert. Das Buch ist immer so gestaltet das eine Doppelseite für ein Tier Platz bietet.

Wie ihr auf dem unteren Foto sehen könnt findet man immer auf der linken Seite den Steckbrief des Tieres und verschiedenen Illustrationen zu diesem. Und dazu noch eine kleine Notiz zur Winterstarre oder Winterruhe. Und rechts eben die kurze Geschichte zu einem Erlebnis mit dem Tier.

© Annette Betz in der Ueberreuter Verlag GmbH, Berlin 2016.


Solltet ihr noch kein Weihnachtsgeschenk für eure Kleinen haben, oder eure Enkel oder Neffen oder was da sonst noch rum rennt, dann wäre das doch ein tolles Geschenk, an dem sicher nicht nur die Kinder ihre Freude haben werden. 😄

Mein Schlussfazit

Ein wirklich informatives Buch mit tollen Bildern und tollen Geschichten. 





Montagsfrage 2.2.0

19 Dezember 2016



Hallo ihr Lieben 😘

Ich habe heute frei!! Die letzten Arbeitstage waren echt stressig. Der Samstag und der verkaufsoffene Sonntag ging mir echt an die Nerven, nicht nur wegen der Leute... Gestern war ich so was von angepisst, da war ich schon froh das ich ne halbe Stunde früher nachhause musste. Jetzt kommt dann noch der Endspurt und ich muss noch 4 Tage arbeiten. Dann geniesse ich die 3 Tage die ich frei habe. Bald ist der ganze Spuck wieder vorbei und in 2 Wochen ist Januar! Yes, dann läuft alles wieder normal 🙊

Heute steht wieder mal die Montagsfrage an, und dieses mal ist es eine offene Runde. Heisst, ich kann mir eine Frage aussuchen die ich noch nicht beantwortet habe weil ich keine Zeit hatte oder ich da noch nicht mit dabei war. Also, ich such dann mal schnell...
.
.
.
.
.
.
.
gefunden 🙌

Magst du Bildbände gerne und wenn ja, welche Art? 

Das ist eine ganz einfache Frage, denn sie lautet JA😀

Ich habe sicher 10 / 15 Bildbände über das antike Ägypten, den ich hab mich schon sehr früh dafür Interesse und hab mich auch Jahre lang damit befasst. Ich mag aber auch andere Bildbände, wie Naturaufnahmen, oder Makroaufnahmen, Bücher über mystische Orte oder auch Länder. Eigentlich egal solange mich das Thema interessiert. Leider sind diese Bücher meist sehr teuer aber vielleicht leiste ich mich wieder mal was in der Richtung, denn es gibt aktuelle gare 3 oder 4 die ich wirklich sehr gerne haben würde. 

Wasserwunder - 22 verwunschene Tobelwanderungen im Kanton Zürich

Es gibt's noch 2. und eins davon kam diesen Herbst raus. Aber mir wollen die Titel partu nicht einfallen. 😠 Wenn sich das ändert, werd ich es noch Nachtragen.


Mögt ihr Bildbände? Wenn ja, was für Themen mögt ihr denn besonders gerne und steht vielleicht der ein oder andere auch auf eurer Wunschliste?


So, das war's dann mit meiner offenen Frage. ich werd mich jetzt noch an eine Rezi zu einem Kinderbuch setzen, welche ihr dann später auch noch nachlesen könnt, denn vielleicht wär das ja noch etwas für auf Weihnachten?

Ansonsten einen guten Start in die neue und letzte Woche vor Weihnachten und last euch nicht stressen. 






Alles so leicht
Meg Haston

16 Dezember 2016



So, ich noch mal 😜

Wie  angedroht gibt's heute noch eine Rezi von mir. Ich hab das Buch schon fertig gelesen. 🙈 Das ging jetzt echt viel schneller als erwartet, denn ich hab kein Buch mehr auf meiner WTR-Liste liegen. Ich dachte vor lauter Stress schaff ich es nicht und ich war Anfang Monat froh wenn ich die beiden Bücher fertig bekomme bevor das Jahr zu Ende geht. Tja, wie sagt man so schön, alles kommt anders als man denkt 😊

Das folgende Buch lag jetzt gut ein Jahr auf meinem SuB und ich fand es echt an der Zeit es endlich davon zu befreien. Und es hat sich wirklich gelohnt!


Format: Hardcover | Seite: 320 | Erschienen: 13.07.2015 | Verlag: Thienemann
 Genre: Drama | Alter ab: 13
ISBN: 978-3-522-20215-2 | Preis: € 19.99 / € 20.60 [D/A] sFr. 29.90 [CH]


Zur Geschichte

Hallo, mein Name ist Stevie und ich habe einen Plan. Ich hungere mich zu Tode. Denn ich bin Schuld am Tod meines Bruders, ich hab ihn umgebracht darum verdiene ich es nicht zu leben. Ja, das ist mein Plan, auch wenn es mein Vater zu verhindern sucht in dem er mich in ein Therapiezentrum steckt. Ich werde schon eine Lösung finden um mein Vorhaben umzusetzen... 

Der Anfang...

Noch siebenundzwanzig Tage bis zur Freiheit, und ich bin gefangen in einem Blechkasten mit grau bezogenen Sitzen und den künstlichen Pina-colada-Gestank eines Wunderbaumes, der am. Rückspiegel baumelt. 
Josh - Verzeihung! Joshua - würde mich vermutlich ein hysterisches Huhn nennen. Manchmal stelle ich mir vor, wie er solche Dinge sagt. Es ist nicht so, dass ich seine Stimme höre oder er mir im Traum erscheint oder irgend so ein Quatsch. Aber wenn ich ganz still bin, kann ich beinahe - nur beinahe - die Worte verstehen.

Meine Gedanken zum Buch

Ich wurde auf das Buch aufmerksam weil es bei uns auf der Arbeit als Leseex. bei den Jugendbüchern stand. Einfach weil mir das Cover gleich ins Gesicht sprang. Ich mag solche Buchumschläge die so minimalistisch sind. Die Deutsche Ausgabe des Cover gefällt mir ein kleinen ticken besser, auch wenn es nur minimal vom Original abweicht. Der Titel ist dafür ganz anders. "Alles so leicht" Gefällt mir dieses mal bei weitem besser, irgendwie. Den "Paperweight" kann ich so gar nicht mit der Geschichte in Zusammenhang bringen. Wirklich. Als ich den gelesen habe sah ich so aus 😦 Also, ich bin mal mit der deutschen Ausgabe mehr als rund um zufrieden 👍

Was den Schreibstil von Meg Haston angeht, er ist direkt, ehrlich und authentisch. Obwohl es ein Jugendroman ab 13 ist, verzichtet sie auf das geschnörkelt und bringt die harte Realität aufs Papier, aber ohne Effekthascherei und ohne die Klischees zu bedienen. Klar, Liebe fehlt nicht, denn bei diesem komplexen Thematik - Bulimie - hat dieses Wort und dieses grosse Gefühl, eine wichtigen Stellenwert, natürlich nicht nur. ich mag ihren Schreibstil sehr denn sie schreibt auch sehr poetisch. 

In dieser Geschichte geht es um Stevie, sie ist ein ganz normales Mädchen mit einem normalen Leben. Sie lebt mit ihren Eltern und ihrem älteren Bruder zusammen und ist soweit glücklich. Bis zu dem Tag, als die Mutter verschwindet. Die Mutter alles zurück lässt um nach Paris zu gehen und das ohne Vorankündigung. Von diesem Zeitpunkt gerät das Leben von Stephanie aus der Bahn und nimmt einen selbstzerstörerische Abzweigung. Am Anfang merkte es niemand, nicht mal sie selber, doch irgendwann wird es offensichtlich. Aber das ist noch nicht der tiefste Punk in ihr Leben. Der kommt als ihr Bruder bei dem Autounfall stirbt und sie überlebte. Da drehte sich die Spirale schneller und schneller, und zieht sie immer weiter nach unten, und genau da beginnt sie ihren Plan zu schmieden, in genau einem Jahr nicht mehr hier zu sein. Denn sie hat es nicht verdient zu leben, sie hat ihren Bruder getötet und das Wissen frisst sie innerlich auf und darum beschliesst sie sich zu hungern, bis ihr Körper es nicht mehr mit macht... 

Meg Heston hat mit dieser Geschichte eine wirklich schwierige Thematik gewählt, doch lag sie nahe, denn auch sie ist eine Überlebende. Den Kampf um die Essstörung hat sie selber bestritten und konnte daher so ein ehrlichen und authentischen Roman schreiben. Denn Essstörungen treten sehr häufig auf und das schon sehr früh. 

Stevie ist ein wirklich sehr starkes Mädchen, auch wenn dieser Wille in negative Bahnen gelenkt wird und sie sich selber alles andere als stark empfindet. Auch wenn der Wille stark ist und sie den Körper voll unter Kontrolle hat, so ist sie doch seelisch so schwach, das sie keinen Ausweg mehr sieht als zu sterben. Ihr Vater greift ein als zu Hause zusammen bricht und bringt sie in ein Therapiezentrum wo sie 60 Tage bleiben soll um gesund zu werden. Doch Stevie sieht das gar nicht ein und überlegt sich wie sie den Plan, in 27 Tagen, am ersten Todestag des Bruders, ihrem eigenen Leben ein Ende bereiten kann. Sie merkt schnell das es alles andere als einfach werden wird... aber nicht nur aus dem Grund weil sie ständig überwacht werden sondern noch aus ganz anderen Gründen... 

Diese Geschichte zeigt uns was es bedeutet an einer Essstörung zu leiden, welche Gründe es für den Auslöser geben kann und was es bedeutet in einer Intensiven Therapie zu sein um sich dieser Störung zu stellen. Der Einblick ist klein und sehr vereinfacht aber es reicht sicher aus um zu merken das es eben nicht einfach nur eine Spielerei, ein Spleen ist oder Hipp! Es ist eine wirklich gefährliche Sache, manchmal leider auch mit tödlichem Ausgang! 

Mein Schlussfazit

Noch mal ein Buch-Highlight für dieses Jahr. Das Buch ist spannend aber mit Tiefgang. Ich kann es wirklich jedem empfehlen. Es zeigt uns eben das manche Ereignisse sehr unterschiedliche Auswirkungen haben und wahrgenommen werden. Während bei den einen ein Todesfall einfach ein sehr trauriges Ereignis ist, erschüttert es bei anderen die ganze Seele und die Welt, so das sie total aus dem Gleichgewicht und in eine sehr gefährliche Spirale geraten, aus der sie sich nicht mehr selber befreien können. Natürlich gibt es alles dazwischen ebenso... Kein Mensch ist gleich, und keiner weiss wirklich wie er auf solch erschütternde Ereignisse reagieren wird, auch wenn sie schon mal passiert sind und man wieder heil daraus hervor gegangen ist...





Freitag's-Füller #54



Guten Morgen ihr Buchsuchtis 😘

Für viele von euch geht's langsam ins Weekend. Für Mich und für andere im Verkauf leider nicht, ich muss morgen und Sonntag arbeiten. Ich bin mal gespannt wie viel stressiger es noch wird, bis jetzt war's zwar wirklich stressig aber es geht noch mehr, wenn ich die vergangenen Jahre so anschaue. Wobei ich mir oft denke, irgendwann kann's nicht mehr mehr werden, denn für viele heisst es, das der Gürtel immer enger geschnallt werden muss, weil jedes Jahr alles immer teurer wird, aber seit Jahren keine Lohnerhöhungen oder Teurungsausgleich mehr statt findet. Also verdient man jedes Jahr weniger und wie soll man da noch viel ausgeben können? Also Leute im Verkauf und so manch anderen aus Dienstleistungsbereich können sich Weihnachten kaum leisten. 

Jammern hilft aber nichts also geniesse ich den heutigen freien Tag, der auch wieder viel zu schnell rum gehen wird 😐

Jetzt gibt's erst mal den Freitag's-Füller später kommt noch eine Rezi von mir, denn ich habe mein Buch gestern ausgelesen.



1. Wie kann es sein, dass manche Menschen, gerade in dieser Jahreszeit so gestresst, frustriert und unfreundlich sind, obwohl es ja die besinnlichste zeit des Jahres sein sollte. 😡

2. Eine Wohnung habe ich noch nicht gefunden. 😞

3. Bei diesem Wetter trinke ich gerne heissen Tee, Schokolade oder Punsch (ohne Alk)  😋

4. Seit ich ausgezogen bin von zu Hause gab nie einen Weihnachtsbaum in unserem Haus. 🌲

5. An den Füßen habe ich genau jetzt Pantoffeln. 😉

6. Ich wünsche mir das es endlich wieder aufwärts geht und Schatzi endlich einen Job findet und so auch wieder gesund wird, und dann natürlich wieder ne eigene Wohnung. 😔

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nicht viel, etwas Netflix, aber nicht zu lange, denn morgen habe ich arbeiten geplant und Sonntag möchte ich eigentlich chillen, geht aber nicht denn ich muss von 10-18 Uhr arbeiten! 😕



Ja, so sieht's aus. Und was trinkt ihr so am liebsten an kalten Tagen? Und welche Wünsche habt ihr so zu Weihnachten? Und habt ihr das Weekend schon verplant mit Weihnachtseinkäufe oder geht ihr es entspannt und ruhig an? 

So oder so, ich wünsch euch einen kurzen Freitag und einen guten Start ins Wochenende!! Lasst es euch gut gehen und bitte, lasst euch vom Stress nicht anstecken, ich versuche auch immer wieder 😉






Gemeinsam lesen #52

13 Dezember 2016


Hallo ihr Lieben 😘

Seid ihr alle Fit? Ich hab die nächsten beiden Tage spätschlicht, heisst ich muss erst um halb 3 beginnen mit arbeiten. So hab ich jetzt Zeit auch diese Woche, trotz arbeiten, dabei zu sein beim gemeinsam lesen. Wär ja auch schade gewesen wenn es nicht geklappt hätte, denn hab ja ein neues Buch am Start. und bin auch schon in der Hälfte.

Das folgende Buch stand jetzt etwas ein Jahr auf meinem SuB, und ich freue mich das ich es noch vor Jahresende fertig lesen werde und staunen warum manche Bücher so lange liegen bleiben, obwohl sie einen begeistern. 



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 


Ich bin grade mit dem Buch von Meg Heston beschäftigt und zwar "Alles so leicht".
Und heute ging's auf Seite 157 weiter.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

"Stevie", sagte Josh.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Ich muss sagen, das ich nicht viel vom Buch wusste als ich es gekauft habe, da ich ja seltenste die Zusammenfassung lese, und wenn lese ich es nur kurz an, so 2-3 Sätze, dann hab ich es im Gefühl und weiss ob ich es kaufe oder nicht. Und bei diesem Buch war's eben auch so. Mir hat alles gefallen, das Cover, die Kontraste und vor allem das Gefühl welches das Buch ausgelöst hat. Und ich bin positiv überrascht. Es gefällt mir wirklich gut, auch wenn es noch mal ein Buch mit einer schweren Thematik ist. Dieses mal geht's um Bulimie und Suiziedgedanken. Um Stevie, die so viel Schuld auf sich geladen hat, denkt sie, so viel das sie denkt, das es die einzige Lösung sei, sich am Todestag ihres geliebten Bruders selbst zu töten. Stevie ist mir sehr schnelles Herz gewachsen. Die Autorin schreibt wirklich sehr authentisch, sie macht keine Umwege sondern gibt Stevie eine klare Stimme und einen starken Willen. Ich muss immer mal wieder an's Buch "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" denken. Ich bin auf alle Fälle gespannt wie Stevie sich entscheidet, in welche Richtung lenkt sie ihren starken Willen? 

4.Wenn du liest, tauchst du dann richtig ab so dass du deine Umgebung nicht mehr wahrnimmst? (Frage von Anka)

Es kommt drauf an, es ist nicht immer gleich, das hat meist nichts mit dem Buch an sich zu tun, sondern mit meiner Konzentration. Bin ich wirklich richtig fit, kann ich mich gut fallen lassen. Kann alles ausblenden, hör und seh ich nichts mehr. Aber wenn ich zu viel Stress habe, ist die Konzentration nicht die beste und da das Lesen eh schon viel Konzentration kostet, kann es dann eben sein das es nicht gut klappt und wenn es dann nicht absolut ruhig ist um mich, dann kann ich mich auch nicht völlig ins Buch abtauchen. Da reichte auch schon wenn mal jemand rum latscht, oder die Katze irgendwelchen Blödsinn anstellt oder es draussen etwas lauter ist.


Was lest ihr grade?
Und wie steht bei euch so mit dem in die Geschichte abtauchen?

Nun wünsch ich euch noch einen schönen aber vor allem Stressfreien Dienstag und bis morgen, wahrscheinlich 😉





Montagsfrage 2.1

12 Dezember 2016




Hallo ihr Lieben 😘

Die nächsten 2 Wochen hab ich jeden Tag Schicht dafür aber eine verkürzte. Und darum bin ich heute auch schon zu Hause. Und endlich, nach sage und schreibe einem Monat, kann ich wieder mal bei der Montagsfrage dabei sein. Und die Frage für heute ist doch gleich ganz einfach zu beantworten, auf alle Fälle für mich.


Wie geht es euch? Ist das Lesen DAS Hobby oder eher eines von Vielen, denen ihr gelegentlich mal nach geht?


Nun, lesen ist für mich eins meiner liebsten Hobbys und hat natürlich auch dem entsprechend einen hohen Stellenwert. ABER, es ist nicht das einzige. Ich fotografiere auch genau gleich gerne. Ich schau gerne gute Filme und Serien und ich philosophiere auch äusserst gerne. 😊 Klar lese ich am meisten in meiner Freizeit. Aber ich würde es nie über etwas stellen. Ich lese aus Lust und Freude, und das könnte ich nicht mehr wenn ich es auf biegen und brechen jeden Tag tun würde. Wenn ich halt mal mehr Lust zum fotografieren habe, dann schnapp ich mir meine Kamera und geh raus. Oder ist mir einfach nach nem faulen Tag dann hau ich mich hin, macht mir mit Netflix eine schöne Zeit. Und steht mir der Sinn nach tierschürfenden gesprochen, dann tu ich eben das von ganzem Herzen.

Nur lesen zum Hobby zu haben wäre mir dann doch zu einseitig. Ich glaube es sollte doch mehr als nur etwas im leben geben an dem man sich erfreuen kann.


Wie siehts den bei euch aus? Mich würde eure Antwort wirklich ich interessieren.

Nun wünsch ich einen schönen Abend und ich hoff ihr habt den Start in die neue Woche gut gemeistert 😃

  



Motto Challenge 2016

11 Dezember 2016


Hallo und einen schönen Sonntag euch allen 😊

Heute ist hier so richtig schlechtes Wetter, düster, aber wirklich düster. Und kalt. Ich hab heut kein Fuss raus gesetzt und das bleibt auch so. Dafür widme ich mich heute nicht nur dem Buch das ich grade lese sondern auch den Challenge die ich dieses Jahr gemacht habe. Und natürlich hab ich für nächstes Jahr auch schon wieder eine gefunden. 

Aber hier geht's um die Challenge von 

Ich muss ehrlich sagen, ich bin von mir enttäuscht 🙈 Ich hab nicht mal annähernd das geschafft was ich eigentlich wollte. Aber wenn man mein Jahr anschaut, fing es ja schon voll gestresst an. Dann bitte Jahr der Auszug aus der Wohnung wo wir dann seit August bei meiner Tochter gestandet sind. Ne, wir haben noch immer keine neue Wohnung 😳 Und ich kann euch sagen, es geht echt an die Substanz, nicht nur das natürlich, es ist einfach viel zu viel zusammen gekommen. Ich hoff einfach das ich durchhalte und auf ein besseres neues Jahr.


Es gab 12 verschiedene Mottos. Ich zähl euch hier nur auf welche Mottos ich erfüllen konnte und welche Bücher ich dazu gelesen habe. Und natürlich bin ich mit Abstand eine der schlecht abschneidende. Gut, ich weiss ja das ich den meisten nicht das Wasser reichen kann was schnell lesen angeht. Also wars klar das ich es nicht mal ins Mittelfeld schaffen würde. Aber etwas mehr hab ich dennoch erhofft zu schaffen. Nun ja, es ist wies ist. Spass hat es dennoch gemacht und neue Bücher hab ich auch entdeckt und den ein oder andere Blog auch. 

Februar - Fasching

Es sollen bunte Bücher gelesen werden. Heisst das Cover muss mindestenens 3 Farben aufweisen. Achtung!! Schwarz und Weiss gelten NICHT als Farbe.

Und Gott Sprach: Der Teufel ist auch nur ein Mensch! 
Farben des Covers: rot, gelb, braun, orange, beige

Weil du mich das Fliegen lehrst 

Farben des Covers: blau, grün, gelb


März - Ostereier suchen

Es zählen Bücher, die sich schon länger zwischen vielen anderen verstecken und die jetzt auch endlich mal entdeckt werden wollen: also Bücher, die in eurem Regal schon Staub ansetzen bzw. auf jeden Fall noch VOR 2016 auf euren SuB gewandert sind. Dieses Buch hab ich vor 4 Jahren mal gekauft, auf dem Flohmarkt und jetzt endlich mal gelesen.

Der Hals lügt nie


April - Fremdgehen

Jeder von uns hat doch sicher ein bestimmtes Lieblingsgenre, das wir bevorzugt lesen - manche haben auch mehrere und deshalb: ---> legt für den April bitte EIN Lieblingsgenre von euch fest, das ihr am häufigsten lest (und seid dabei ehrlich zu euch :D ). Es zählen dann im April nur die Bücher, die NICHT zu eurem gewählten Lieblingsgenre gehören.

Da ich quer Beet alles lese war's schwierig für mich dieses Motto anzugehen *lach* Aber die letzten Monate las ich hauptsächlich Dramen wie  Jodi Picoult oder Rabbit Hayes oder andere Bücher in der Richtung und Lebenserfahrung Bücher. Also hab ich mich im April auf Fantasy konzentriert.

Fantasy: Frostherz
Fantasy: Das Graveyard Buch
Fantasy: Zodiac Weg zu den Sternen


Juni - Deutsche Autoren


Ich bin so hübsch von Hazel Bruder 



August - Fernweh


Alle Bücher zählen, deren Handlung NICHT in Deutschland spielt und mindestens 150 Seiten haben! Es gelten ebenso Bücher, deren Handlung teilweise in Deutschland und teilweise in anderen Ländern spielt. Natürlich gelten auch Fantasywelten ;)


Marsei - Das Lied der Insel - Maria Turtschaninoff
Passagier 23 - Sebastian Fitzen


Oktober - Nervenkitzel

Das Paket von Sebastian Fitze


Oktober - Blind Date

In diesem Monat zählen Bücher von Autoren und Autorinnen, von denen ihr vorher noch nichts gelesen habt!

Still Alice von Lisa Genova. Von dieser Autorin hab ich noch nie etwas gelesen.


Wie man sieht hab ich grade mal 11 Bücher gebacken bekommen. Wer von euch war auch noch mit dabei und wie ist es bei euch so gelaufen? Wart ihr zufrieden oder seit ihr gar überrascht wie gut's gelaufen ist?

Die Challenge-Seite bleibt noch eine Weile bestehen. Aber spätestens wenn Aleshanee die Challenge abgeschlossen hat, wird der Platz frei gemacht, für eine eventuelle neue Challenge. 

So, nun wünsch ich euch noch einen schönen 3. Adventsabend und guten Start in die neue Woche 🙋🙋







Libellen im Kopf
Gavin Extence

09 Dezember 2016


Guten Abend ihr Lieben 😘

Und ja, ich schreib jetzt doch noch schnell die Rezension zum Buch. Kann ja auch noch später etwas lesen. Aber der Tag ist so schnell vorbei gegangen. Es ist schon bald 4 und ich hab noch nicht viel gemacht, denn beim shoppen ist ja einiges Zeit dahin gegangen. Man bin ich froh das ich für die nächsten Monate das ganze hinter mir habe. ich hasse es einkaufen zu gehen.

Folgendes Buch hab ich erst grade eben gesehen und ich wusste ich muss es haben. Denn der erste Roman des Autors fand ich einfach ausserordendlich gut und so war's keine Frage das ich auch das nächste Buch lesen werde, egal um welche Thematik es birgt. Und ich wollte auch nicht zu lange warten, und so bin ich ziemlich aktuell bei dem Buch 😊


Format: Hardcover | Seite: 350 | Erschienen: 14.11.2016 | Verlag: Limes
Genre: Drama
ISBN: 978-3-8090-2634-1 | Preis: € 19.90 / € 20.60 [D/A] sFr. 26.90 [CH]


Zur Geschichte

Hallo, mein Name ist Abby und ich bin freischaffende Journalistin. Ich verdiene nicht grade eine Menge, aber da ich mit meinem Freund Black zusammen Leben, kommen wir grade so über die Runden. Ich liebe ihn und er liebt mich, ja ich weiss wie das jetzt klingt, aber mir mir ist es nicht einfach, nicht mal ich habe es mit mir einfach. Denn ich schlage mich seit längerem mit einer Bipolaren-Störung rum. heisst, ich verfalle manchmal in Phasen wo ich total abhebe, alles ist super, ich fühl mich so gut wie nie und losgelöst doch dann kommt der umso tiefere Fall und das ist wirklich schlimm. 

Und ich glaube, grade stecke ich wieder in so einer Phase... 

Der Anfang...

Simons Wohnung war ein Spiegelbild unserer eigenen. Ein Schlafzimmer, ein Duschraum statt eines Badezimmers, ein Wohn-Esszimmer mit Küchenzeile, das ein Immobilienmakler in ein paar Wochen großspurig als "offen geschnitten" anbieten würde. Die Diele war eng und fensterlos, erleuchtet durch einen Deckenfluter, der konzentrische Pfützen aus Licht und Schatten auf schmucklose, gestrichene Wände warf. 

Meine Gedanken zum Buch

ich find es toll das der Verlag das Design der Cover's beibehalten hat. Sie sind etwas spezielles und gefallen mir wirklich gut. Dieses mal ist das Cover in orange und blau gehalten. Und anstelle der Vöglein auf der Telefonleitung, sind es dieses mal Libellen, welche sich nicht nur auf dem Cover befinden, sondern wie beim letzten Mal,  jedes Kapitel begleiten. Was den Titel angeht, da werd ich weder mit dem deutschen noch mit dem englischen Original nicht wirklich war. Was bedeutet nur "Libellen im Kopf"? Passt das wirklich zu einer Bipolaren-Störung? Also mir wären da Libyen sich nicht als erstes in den Sinn gekommen. 

Gavin Extent's Schreibstil gefällt mir auch dieses mal auf Anhieb. Er ist klar, direkt und flüssig zu
lesen. Er hat die Fähigkeit Tabuthemen spannend aber ohne Sensationslust zu erzählen. Und die üblichen Klischees werden auch nicht bedient. Wie schon in seinem Debüt "Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat" nimmt er sich eine Thematik vor, die auch heute noch für Scham bei den betroffenen sorgt. Wer eine psychische Störung hat oder sonst erkrankt ist, hat in der Gesellschaft meist kein Verständnis zu erwarten. Auch wenn man es nicht offen sagt, aber man hört es raus und spürt es auch. 

Für die Geschichte entscheidet sich der Autor dieses mal für eine Protagonistin. Jung, attraktiv, sympathisch. So la la erfolgreich in ihrem Job und liiert mit Black, und das schon sagenhafte 3 Jahre. So lange hat noch nie eine Beziehung gedauert, einfach weil ihre Störung da nicht nur sie beeinträchtigt sondern es für die anderen um sie herum auch nicht einfach ist. Die Geschichte um Abby beginnt an dem Tag als sie ihren Nachbarn tot in der Wohnung vorfindet. Dies reichte aus um einen erneuten Schub auszulösen. Gavin Extence nimmt uns ein paar Monate mit, durch das Leben einer Bipolaren Persönlichkeit. Durch Abby's Geschichte zeigt er uns was passiert wenn ein Schub das Leben übernimmt. 

Abby ist mir gleich ans Herz gewachsen und auch Black mag man sehr schnell, denn er möchte immer für Abby da sein. Auch wenn er meist nicht weiss wie. Er versucht schon fast verzweifelt alles im Griff zu behalten, während Abby Leben aus den Fugen gerät. Doch genau in solchen Momenten ist sie nicht mehr zu erreichen und muss erst tief fallen bis sie Hilfe zulässt. 

Die Bipolare Störung ist wirklich kein Zuckerschlecken. Das Leben wird meist ziemlich beeinträchtigt auch wenn man mit Medikamente einiges ausrichten kann. Aber heilen kann man diese Störung nicht. Entweder hat man sie, oder eben nicht. Man kann allenfalls lernen damit um zu gehen, genau wie die Menschen um einen rum. 

Mein Schlussfazit

Gavin Extence hat mich nicht enttäuscht und hat mit dieser Geschichte, die auch ein wenig seine eigene ist, einfühlsam einen Einblick in die Thematik gewährt, auch wenn es nur ein ganz kleiner ist. Er musste nicht gross recherchieren denn er ist selbst betroffen und hat seine Erfahrung in diesem wichtige Buch nieder geschrieben. 

Ich kann das Buch also wieder jedem ans Herz legen. Nicht nur weil es eine wirklich einfühlsame Geschichte ist sondern weil es vielleicht ein wenig sensibilisiert für das Thema.  






Freitag's-Füller #53


Hallo meine Lieben 😉

Heute war ich schon früh unterwegs. Dank meiner Tochter. Die hat mich nämlich überreden endlich shopen zu gehen, den meine Jeans fiel total aus dem Leim. Aber da ich immer Probleme habe mit dem finden, hab ich es wirklich mega raus geschoben. Aber da ich noch ne richtig arme Jacke brauchte dachte ich, also gut, gehst halt. Und was soll ich sagen... ich bin froh hat sie mich dazu überredet. 😊 Ich hab im Outlet eine wirklich tolle Daunenjacke gefunden. Statt 349 Fr nur noch 179 Fr! Und stellt euch vor, sogar 2 Jeans, und zwar solche, die mir sogar gefallen und nicht nur gehen. 🙆

Also, mein Tag ist gerettet denn von ihr bekam ich dann noch ein paar Oberteile im Ausverkauf,  also mein tag ist gerettet :D aber jetzt mal zum Freitag's - Füller.


1. Es gibt Tage, da fühle ich mich traurig, erschöpft und einsam.

2. Meine Arbeitskollegen und ich wir verstehen uns gut .

3. Ich finde es unterhaltsam, im Sommer am See zu sitzen und die Menschen zu beobachten.

4. Man sollte versuchen öfters mal die Perspektive zu wechseln.

5. Mandarinen und andere Winterfrüchte sind so gar nicht meins. Ich steh auf die Sommerfrüchte wie leeren, Kirschen, Zwetschgen und Aprikosen und so weiter.

6. Was gibts an Weihnachten schöneres als Geschenke einpacken.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf aus einen ruhigen Abend mit Schatzi und Netflix oder sonst ne Doku, morgen habe ich leider ein Arbeitstag geplant und Sonntag möchte ich die Ruhe vor dem Sturm geniessen!



So, und wie seit euer Wochenende aus? Müsst ihr auch noch arbeiten morgen? Der könnt ihr 2 tage frei geniessen?

So oder so wünsch ich euch einen guten Start ins Weekend und entspannt euch. 




Waiting On’ Wednesday
AchtNacht

07 Dezember 2016



Hallo ihr Lieben 😄

Ich dachte ja in nächster Zeit gibt's kein Buch welches ich umbedingt haben will, aber folgendes Buch MUSS ich einfach haben, ich hab ja schon gedacht das ich ein Jahr warten muss bis ich ein neues Buch von Sebastian Fitzek lesen kann aber weit gefehlt 🙈 Ja wirklich, eine neues Buch von ihm kommt schon bald raus. Und ich hab's gleich schon mal vorbestellt, das ich es wirklich in der Hand habe an dem Tag wenns raus kommt. 




Seite: 400
ISBN: 978-3-426-52108-3 
Preis: 12.99 € [D], CHF 18.90 

 Erscheint: 14. März 2017


INHALT
Es ist der 8. 8., acht Uhr acht.
Sie haben 80 Millionen Feinde.
Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie. Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen. In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen. Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei. Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.
Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst. Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief. Und Ihr Name wurde gezogen!
Quelle | Droemer Knaur

Habt ihr's schon gewusst? Bin ich die letzte die es erfahren hat? Wenn nicht, dann hoff ich das ich euch neugierig machen konnte auf das Buch und für alle Fitzekfans, ist das wohl einfach nur ein Aufmerksam machen denn wir Fan's kaufen eh jedes Buch von ihm 😂


Habt ihr auch ein Buch diese Woche auf das ihr euch so sehr freut und es kaum noch abwarten könnt bis es bei euch ankommt? Verratet es mir 😉






Gemeinsam lesen #51

06 Dezember 2016



Hallo ihr Lieben 💓

Ich hoffe euch geht es gut? Ich hab heute schon viel geschafft, aber irgendwie hatte ich dafür noch keine Zeit zum lesen noch zum bloggen. Aber wenigstens eins davon arbeite ich ja hier grade ab 😊 Meine letzten 7 Tage waren eigentlich so überhaupt nicht stressig, aber dennoch hatte ich keinen Kopf um viel zu lesen. Dazu kam ja noch die OP von Danu dazwischen und irgendwie war die Stimmung zur Zeit immer sehr angespannt und das stresst mich doch sehr im Moment, dazu Junior, auch da mach ich mir immer noch und immer wieder sorgen. Langsam weiss ich echt nicht mehr wie ich mit all dem umgehen soll. Aber es soll ja kein jammerst werden und so schmeiss ich mich jetzt an den Beitrag für heute. Leider bin ich noch immer am selben Buch wie letzte Woche, was man ja vermuten konnte anhand meiner paar Worte. 

Ich hoff auf alle Fälle euch geht's besser!! 😘


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ja, eben, wie gesagt noch immer "Libellen im Kopf" von Gavin Extence. Ich bin aber inzwischen mitten 13. Kapitel und lese heute auf Seite 168.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

"Ihr Freund hat mit ihr Schluss gemacht, und ich habe ihr versprochen, dass ich mit ihr ausgehe und dafür sorge, dass sie so richtig betrunken wird".

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Also, erstmal möchte ich klarstellen das es nicht daran liegt das ich noch nicht fertig bin mit dem Buch, es liegt einfach am Stress. Denn das Buch ist wie erwartet wirklich gut. Ich mag den Schreibstil von Gavin Extence sehr. Direkt und ehrlich aber ohne dick aufzutragen. Auch die Geschichte um Abby, die sich mit einer Bipolaren-Störung rum schlagen muss. Das Leben ist für sie allen andere als einfach und für die anderen, welche ihr Nahe stehen eben auch nicht und ich finde Gavin schafft es wunderbar dies in der Geschichte fest zu halten. 

4. Hast du gestern (oder heute?) Nikolaus gefeiert und lagen vielleicht sogar Bücher in deinem Stiefel?

Nein, das wird erstens in der Schweiz nicht soooo gross gefeiert. Und das haben wir auch nicht als ich noch klein war und heute schon gar nicht. Klar kam der Nikolaus vorbei und hab einem einen Sack voll Nüsse mit Mandarinen und Schokolade aber es gab keine Geschenke und ich finde das auch völlig okay und Weihnachten und Geburtstage reichen doch wohl völlig aus oder? 


Habt ihr den Tag den gross gefeiert? Mit Geschenken und Naschzeugs? Und was habt ihr denn bekommen? Was war im Strumpf versteckt? 





[Aktion Stempeln]
Rückblick auf Dezember 2010

04 Dezember 2016




Eine Aktion von Favola 

Einen wunderschönen entspannten 2 Adventssonntag 🎅

Ich hoffe ihr seid gut in den Tag gestartet? Ich hab heute so lange wie schon lang nicht mehr geschlafen, nämlich bis um 10 Uhr!! Sonst bin ich immer so um halb 8 spätestens 8 wach und das egal wie spät ich schlafen gehe. Und die Zeit geht einfach so schnell rum, nicht nur was die tage bis zur Weihnacht angeht, sondern weile auch schon wieder Zeit ist für diese Tolle Aktion. Ich hab grade geguckt wie viele Bücher und vor allem welche ich in vor 6 Jahren gelesen habe. Es waren grade mal 3. Ich bin froh wenn ich dieses Jahr 2 schaffe. da wär ich schon mega zufrieden mit mir. Denn damals musste ich noch nicht arbeiten, hätte viel mehr Zeit zu lesen gehabt. Dieses Jahr arbeite ich nicht nur sondern auch mehr als normal. Also, drückt mir die Daumen das ich mein Ziel das ich mir gesteckt habe, auch erreiche. 

So, aber jetzt komme ich zu meinen Büchern, wie immer beginne ich mit jenen an die ich mich zwar erinnern kann, aber viel zu wenig um noch wirklich einen roten Faden zu erkennen. Vielleicht habe ich bei denen eine Ahnung, eine schwache, um was es ging, ob sie mir gefallen hat oder eben nicht. Aber ich könnte nicht mehr sagen um was es wirklich ging. 




Die verborgene Kammer hat mir super gut gefallen, damals gab 5 Herzen und ich weiss noch das es um ein Familiengeheimnis geht und eben um eine verborgene Kammer in einem alten Haus. Irgendwo in meinem Gedächtnis, in einem hintersten, dunklen Winkel, schwelgt eine Erinnerung, oder sagen wir, mehr ne Ahnung aber ich kann der überhaupt nicht vertrauen. Ich hab noch ein Bild vom Meer vor Augen, einem Herrenhaus, Geschwister... Aber keine Ahnung wie und ob das alles zusammen gehört. Wie immer find ich das völlig schade, da mir das Buch wirklich gut gefallen hat. 😶



Tja, und jetzt komme ich zu den Büchern die mir noch heute, nach den 6 Jahren im Kopf geblieben sind. Manche Bücher sind mir nach noch viel längerer zeit Präsent. Aber da ich ja mein Blog erst vor 7 Jahre gestartet habe, geht's nun leider nicht weiter zurück 😄 2 Bücher, 2 unterschiedliche Genres, das eine hat mich sehr begeistert, das andere enttäuscht. Welche beiden das sind und bei welchem was zutrifft sehr ihr jetzt gleich...





Weiterabend sollte eigentlich eine lockere Lektüre sein, für Frauen. Ein tolles Buch für den Strand oder sonst mal zwischendurch. Tja, leider hab ich mich nur genervt. Denn der Klappentext passte so gar nicht zum hinhält. Ich fragte mich echt ob ich so offen bin oder diejenige die für diesen verantwortlich war so prüde. Denn nichts von Geheimnissen, vor allem nichts von schmutzigen und nichts von gebrochenen Tabus. Das Buch war Grotten langweilig. Ich meine bei einem Weiterabend mit 8 Frauen sollte doch mehr los sein oder? 

Dafür hat mich Ash von Miranda Lo überrascht. Es war jetzt nicht das Hammer Buch aber sicher interessant. Ich bekam es damals vom Pan Verlag als  Reziex. zugestellt. Ash ist eine Neuinterpretation des Märchens Aschenputtels. Man fand die wichtigen Elemente der Geschichte aber dennoch war's eine neue Geschichte denn hier gab es Feen, Magie und alte Überlieferungen. Ich finde es gelang der Autorin nicht mal so schlecht. Ich hab dem Buch 3 Herzen gegeben, also ein gut.


So, das war wieder ein Jahr Rückblick auf meine gelesenen Bücher! Wo, vielfacher waren mit dabei an die ich mich noch sehr gut erinnern kann aber auch viele, an die ich mich viel zu wenig erinnere, und manchmal wunderte es mich wirklich an welche Bücher ich mich trotz allem erinnere oder eben warum um alles in der Welt ich es nicht tu. Es ist immer wieder spannend zu sehen welche Bücher ich damals gelesen habe. Denn manchmal kommt es einem so vor als wär's viel länger her, oder man hat das Gefühl man hätte sie erst grade gelesen. Zum Glück kam es aber nie vor das ich ein Buch völlig vergessen habe.

Ja, es ist also sowie, das ist mein letzter Beitrag für dieses Jahr in dieser Aktion. Ich freu mich auf die 12 Rückblicke nächstes Jahr, vielleicht gibt's ja das ein oder andere Buch das auch ihr gelesen habt und wir vielleicht früher diskutieren können wie es euch im Kopf geblieben ist oder nicht. Ich weiss ja, das die meisten Bücher die ich hier vorstellt nicht gelesen wurden, aber das ist auch okay. Aber ich freu mich immer wider wenn ich in einem Kommentar lesen das man das Buch auch gelesen hat.

Vielleicht möchtet ihr ja nächstes Jahr auch mit machen bei dieser tollen Aktion, dann meldet euch einfach bei Favola ;) Hier findet ihr die Eckdaten zu dieser Aktion. Es wäre toll den ein oder anderen von euch nächstes Jahr auch dabei anzutreffen.






SuB am Samstag #60

03 Dezember 2016



Hallo ihr Süssen 😘
Und schon gehen wir mit grossen Schritten dem 2. Advent zu, man merkt je länger je mehr wie gestresst manche Leute sind. Schon komisch, es sollte doch genau die gegenteilige Stimmung herrschen, Vorfreude, Besinnlichkeit, Genuss... Aber eben, es artet bei viel zu vielen in Stress aus. Das konnte ich noch nie wirklich verstehen. 👀
Heute hab ich noch mal frei und so kann ich mich wieder mal dem SuB am Samstag widmen. Die Fotos hab ich schon heute früh gemacht. Dann wurde eingekauft und jetzt stelle ich euch wieder 3 eBook's vor die schon ne lange Zeit auf meinem iPad liegen.



Am dreizehnten Tag - Regina Mengel / Quindi


INHALT
Als Susanna 13 Jahresalt wird, verändert sich alles, die Ereignisse überschlagen sich und Menschen die völlig unbekannt sind, munkeln etwas über eine Bestimmung. Sie streuen Blütenblätter vor Susanna's Füssen und ein Päckchen ohne Absender erreicht sie, ein Brief, der für sie ein Buch mit 7 Siegeln ist erreichen sie. Dann noch eine geheimnisvolle Flasche und ein Teeladen der nicht von dieser Welt zu sein scheint. Aber all das ist nur der Auftakt zu einer Reise in eine magische Welt voller Abenteuer, aussergewöhnlicher Wesen und wichtigen Aufgaben.

Gekauft: 28. Nov. 2013

Kaufgrund: Die Geschichte hat mich neugierig gemacht, magische Welten, Wesen von einer anderen Welt,,, das klingt doch nach was spannendem... 😄



Anidas Prophezeiung - Susanne Gerdom / CreateSpace Independent Publishing Platform


INHALT
Die Grennach's haben eine alte Prophezeiung, die besagt, das zwei Schwestern die Kluft zwischen weisser und schwarzer Magie überwinden werden und da Schicksal der Welt neu gestellten. Aber nur wenn es ihnen gelingt das Geheimnis der magischen Herzen zu lösen.

Gekauft: 3. Aug. 2013

Kaufgrund: Ich hab schon 2 Bücher der Autorin gelesen und ich war von beiden total begeistert. Also wusste ich, das ich sicher auch andere Bücher von ihr lesen werde. Zu diesem Zeitpunkt wars gratis, und das ist es immer noch.



Das Amulett der Seelentropfen (Die Chroniken der Seelenseherin 1) - Laura Jane Arnold / Selphpublisher


INHALT
Janlan Alverra lebte ganze zehn Jahre alleine in ihrem Anwesen in Albanien. Ein verborgenes Land in dem noch ein letzter Rest Magie existiert. Doch dort herrscht ein skrupellose Zirkel. Der Zirkel der Seelensammler.

Dieser ist hinter unschuldigen Menschen her, um deren Seelen zu rauben und sie als leere Hülle zurück zu lassen.

Als dieses Schicksal die Mutter ihrer besten Freundin zustösst, erwacht ein altes Erbe in ihr. Kann sie die Mutter noch retten? Und was auch wichtig ist, ist es ihr bestimmt den Zirkel zu zerschlagen?

Gekaut: 3. Okt. 2013

Kaufgrund: Da ich vor 3 Jahren eine ausgewachsene Fantasyphase hatte und kaum was anderes las, musste dieses Buch natürlich auch in den Warenkorb. Leider wird es aber, wie die anderen beiden auch, noch eine auf meinem iPad verweilen.


So, das war's dann für heute ;) Ich wünsch euch noch einen gemütlichen Samstag und lasst es euch gut gehen. Und versucht euch nicht ärgern zu lassen! Mir ist es leider heute nicht gelungen 😞